Hotelchef soll Angestellte in Stuttgart sexuell bedrängt haben

Stuttgart - Schrecklicher Vorfall in einem Hotel in Stuttgart?

Die Frau flüchtete vor ihrem Chef, doch dieser setzte ihr offenbar nach. (Symbolbild)
Die Frau flüchtete vor ihrem Chef, doch dieser setzte ihr offenbar nach. (Symbolbild)  © 123RF/Tinnakorn Jorruang

Wie die zuständige Polizei am Dienstagvormittag mitteilte, soll ein 47-Jähriger seine 34-jährige Kollegin sexuell bedrängt haben. 

Die Frau arbeitete in der Nachtschicht an der Rezeption und wurde von ihrem Vorgesetzten offenbar in aufdringlicher Weise angesprochen.

Daraufhin soll sie in einen angrenzenden Raum geflüchtet sein, in welchen der 47-Jährige ihr gefolgt, sie dort gewürgt und zu Boden gerissen haben soll.

In der Folge entblößte er wohl seinen Penis und soll die 34-Jährige zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben, welche diese verweigerte. 

Daraufhin soll der Tatverdächtige ihr an die Brust sowie in den Intimbereich gefasst und erst von ihr abgelassen haben, als sie sich wehrte.


Der betrunkene 47-Jährige flüchtete dann zunächst, stellte sich aber einige Stunden später der Polizei. 

Titelfoto: 123RF/Tinnakorn Jorruang

Mehr zum Thema Stuttgart Crime: