Teenager will Streit schlichten und wird niedergestochen: Polizei fasst 22-Jährigen

Stuttgart/Bietigheim-Bissingen - Monate nach einer Messer-Attacke in Stuttgart haben bei einem 22-Jährigen die Handschellen geklickt.

Der 22-Jährige kam am Donnerstag gleich vor die Haftrichterin, sitzt jetzt ein. (Symbolbild)
Der 22-Jährige kam am Donnerstag gleich vor die Haftrichterin, sitzt jetzt ein. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Der junge Mann wurde am heutigen Donnerstagvormittag in Bietigheim-Bissingen festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichten.

Der 22-Jährige soll am am Samstag, 15. Mai, in der unteren Königstraße in Stuttgart an einer Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein, bei der ein Jugendlicher (16) durch Messerstiche schwer verletzt wurde.

Der Deutsche kam am Donnerstag vor die Haftrichterin und sitzt nun in U-Haft. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem genauen Tatablauf dauern an.

Wie berichtet, war es auf Höhe eines Burger Kings innerhalb einer größeren Menschengruppe zum Streit gekommen.

Dort soll der 16-Jährige versucht haben, schlichtend einzugreifen - und wurde lebensgefährlich verletzt.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Crime: