Das macht Ex-GNTM-Kandidatin Yvonne Schröder in Corona-Krise und rührt Fan zu Tränen

Sandhausen - In Zeiten von Corona scheint die Welt für viele still zu stehen, man besinnt sich auf das Zuhause. So auch die ehemalige GNTM-Kandidatin Yvonne Schröder (31). Dabei zeigt sie einen Moment aus ihrem Leben und rührt dabei einen Fan zu Tränen. 

Screenshot aus der Instagram-Story. (Fotomontage)
Screenshot aus der Instagram-Story. (Fotomontage)  © https://www.instagram.com/stories/yvonneschroeder1/

Die ehemalige GNTM-Kandidatin berichtet in ihrer Instagram-Story von einem romantischen Moment zwischen ihr und ihrem Mann, dem Fußball-Profi Tim Kister vom SV Sandhausen. 

"Ich habe ein bisschen den Haushalt gemacht, kümmere mich jetzt um Oster-Deko", berichtet die 31-Jährige ihren über 55.000 Abonnenten. 

Dinge, für die im Alltag oft zu wenig Zeit bleibt. In Zeiten von Corona besinnen sich viele notgedrungen wieder auf das eigene Heim, und hier gibt es doch auch so viel, was erledigt werden kann. Doch mit einem so romantischen Moment rechneten die Follower bestimmt nicht. Doch von Anfang an: 

Yvonne dekoriert die Regale im Wohnzimmer neu, darunter ein Bild, auf dem steht: "Ewig Eins" mit dem Hochzeitsdatum der beiden und zwei Bilder mit den Geburtsdaten ihrer Kinder.

"Ich werde jetzt die Bilder mal austauschen und ein wenig Frühling reinbringen, indem ich die Herbstbilder austausche", sagt das Model. 

Screenshot aus der Instagram-Story: Kerzen brennen auf den Regalen. (Fotomontage)
Screenshot aus der Instagram-Story: Kerzen brennen auf den Regalen. (Fotomontage)  © https://www.instagram.com/yvonneschroeder1/

Yvonne tauscht die Bilder aus, dekoriert die Kissen auf dem Sofa. Im frischen Glanz erstrahlt das Wohnzimmer, es leuchten Kerzen auf den Regalen, Tischen und auf dem Boden. 

Sie tanzt mit ihrem Ehemann zu einem sanften Song - beide in Jogginghose, und doch ist es ein Moment voller Romantik. 

Dazu schreibt sie den Hashtag "#wirbleibenzuhause" und "Heal the world". 

Innig tanzen die beiden im heimischen Wohnzimmer und lächeln sich an. 

Ein Fan schreibt in einer Nachricht: "Hallo Yvonne, ich bin eigentlich eher eine ruhige Zuschauerin. Aber ich wollte euch nur sagen, dass mich euer Tanz gerade echt berührt hat und ich Tränen in den Augen hatte und es am Schluss umso schöner war, dass ihr beide gelacht habt. Sowas das gibt Kraft und Mut in dieser leider verrückten und ungewissen Zeit. Danke"

Vielleicht bringt uns alle diese Krise auch ein wenig näher... 

Titelfoto: https://www.instagram.com/yvonneschroeder1/

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0