Er hat vier Beine und freut sich aufs Gassigehen, aber er ist kein Hund

Tübingen - Er hat vier Beine, kann hüfthoch springen und ähnelt nach Angaben seiner Entwickler einem jungen Hund, der sich aufs Gassigehen freut.

Ein vierbeiniger Roboter springt auf einer Platte (Wischeffekt durch Langzeitbelichtung).
Ein vierbeiniger Roboter springt auf einer Platte (Wischeffekt durch Langzeitbelichtung).  © W. Scheible/Max-Planck-Institut/dpa

Tübinger und Stuttgarter Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme (MPI-IS) haben einen neuen Forschungsroboter entwickelt. "Solo 8" lautet sein Name.

Wie das MPI-IS am Dienstag mitteilte, soll der Vierbeiner in Laboren weltweit zum Einsatz kommen - vor allem bei der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern. 

Seine Software ist öffentlich abrufbar, seine Bauteile können aus dem 3D-Drucker gepresst werden. "Solo 8" soll damit viel kostengünstiger sein als vergleichbare Modelle.

Gegenüber seinen lebenden Vorbildern hat "Solo 8" aber einen entscheidenden Vorteil: Er wiegt nur 2 Kilogramm. 

Wenn die Studenten wollten, könnten sie ihn einfach in einen Rucksack packen und zu einer Konferenz mitnehmen, sagte Forschungsgruppenleiter Alexander Badri-Spröwitz.

Titelfoto: W. Scheible/Max-Planck-Institut/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0