"Historische Fehlentscheidungen der Politik!": Bestseller-Autor Friedrich über die Corona-Chance

Stuttgart - In die Zukunft schauen zu können, das wünschen sich viele. Marc Friedrich (46) wird öfter gefragt, wie er das macht, und er antwortet scherzhaft, dass er sich eine Kristallkugel bei eBay gekauft habe. Doch schon manche seiner Prognosen wurden wahr. TAG24 hat beim Bestsellerautor ("Der größte Crash aller Zeiten") und Finanzexperten nachgefragt, wie es aus seiner Sicht nach dem Lockdown weitergeht.

Bestsellerautor und Finanzexperte Marc Friedrich (46) sieht die Krise als Wendepunkt.
Bestsellerautor und Finanzexperte Marc Friedrich (46) sieht die Krise als Wendepunkt.  © David Bornscheuer

TAG24: Was hat die Corona-Krise gezeigt?

Marc Friedrich: Corona hat uns gnadenlos aufgezeigt, wie fragil unser jetziges just-in-time Wirtschaftssystem ist, wie abhängig und verletzbar wir in unserer hochmodernen Welt doch letztlich sind, aber vor allem hat uns Corona offenbart, wie maßlos überfordert die Politik und die Institutionen de facto sind.

TAG24: Welches Szenario erwarten Sie in der Zukunft?

Friedrich: Ich erwarte, dass wir noch lange mit den historischen Fehlentscheidungen der Politik und den destruktiven Auswirkungen der Krise leben werden müssen. Da es im bestehenden System keine Lösung gibt, werden die Protagonisten alles machen, um es am Leben zu erhalten. Auch, wenn es im Endeffekt nichts mehr bringt. Das Motto der Politik ist: "Nach dem Lockdown ist vor dem Lockdown". Wir sehen gerade den Abgesang des alten Systems. Es demaskiert sich selbst und wir alle spüren, es hat ausgedient und ist nicht mehr zeitgemäß. Ein neues System muss her!

TAG24: Sie schreiben in Ihrem Buch, dass die Zeiten sich für immer ändern werden, inwiefern?

Friedrich: Wir erleben gerade eine historische Zeitenwende. Die alten Institutionen sind nicht für Krisen geschaffen, denn sie sind bei jeder Krise immer wieder maßlos überfordert. Corona hat offenbart, dass wir nie wieder in der alten Welt aufwachen, und es wird sich alles ändern: wie wir arbeiten, wie wir leben, wie wir einkaufen, wie wir reisen, wie wir bezahlen und sogar wie wir regiert werden. Solche Krisen sind wichtige Wendepunkte im Lauf der Geschichte und gigantische Chancen für die Menschheit.

"Meine Schätzung: Bis 2023 ist der Euro Geschichte"

Marc Friedrich empfiehlt in Rohstoffe, Aktien und Bitcoin zu investieren.
Marc Friedrich empfiehlt in Rohstoffe, Aktien und Bitcoin zu investieren.  © David Bornscheuer

TAG24: Sie prophezeien schon seit Jahren das Scheitern des Euro. Wie greifbar ist es nun?

Friedrich: Wir sind im monetären Endspiel und sehen das letzte, verzweifelte monetäre Aufbäumen der Notenbank EZB. Der Euro wird in dieser Dekade ad acta gelegt werden - entweder freiwillig oder unfreiwillig mit immensen Kollateralschäden. Meine Schätzung: Bis 2023 ist der Euro Geschichte.

TAG24: Was raten Sie, um als "Gewinner" aus der Krise hervorzugehen?

Friedrich: Umso mehr Schulden die Staaten machen, umso mehr Geld die Notenbanken drucken, umso wichtiger ist es für den Bürger und Sparer seine Kaufkraft vor der Entwertung und Inflation zu schützen. Er muss Gegengewichte aufbauen. Eine Art Lebensversicherung für seine Kaufkraft und sein Vermögen. Dies sollte in durch die Natur und durch die Mathematik limitierte Werte geschehen, wie zum Beispiel: Gold, Silber, Aktien, Bitcoin usw. Im Buch habe ich ein ganzes Kapitel zur perfekten Vermögenssicherung geschrieben. Wer jetzt die richtigen Weichen stellt, kann Vermögen für Generationen sichern und schaffen, wer nichts macht, wird viel verlieren!

Rohstoffe und Bitcoin als Investmentchance

Das Cover des Buchs: "Die größte Chance aller Zeiten" ist im Finanzbuchverlag im April 2021 erschienen.
Das Cover des Buchs: "Die größte Chance aller Zeiten" ist im Finanzbuchverlag im April 2021 erschienen.  © David Bornscheuer

TAG24: Bitcoin und andere Kryptowährungen erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit: Hype oder gutes Investment?

Friedrich: Bitcoin ist die größte Investmentchance zu unseren Lebzeiten. Es ist das erste dezentrale, grenzenlose und limitierte digitale Gut. Es ist demokratisch, fair und vor allem unabhängig von Politik und Notenbanken, und man kann es überall hin mitnehmen. Ein jeder sollte diesen digitalen Wertanker besitzen.

TAG24: Welche Rohstoffe empfehlen Sie neben Gold und Silber und was macht Minenaktien so interessant?

Friedrich: Rohstoffe sind bei einer Inflation die großen Gewinner. Durch das immense Gelddrucken werden wir eine saftige Inflation tatsächlich sehen. Aus diesem Grund sind Rohstoffe Zinn, Wasser oder Kupfer aber auch Uran ein interessantes Investment. Mit Minenaktien, die ich im Buch aufführe, hat man einen Hebel auf den zugrunde liegenden Rohstoff. Die Minenaktien steigen immer ein vielfaches mehr als der Rohstoff. Zudem zeige ich auf, dass wir jetzt in einen Bullenmarkt bei den Rohstoffen eintreten, den es so in unserer Lebzeiten nicht mehr geben wird. Es ist eine einmalige Chance.

Die Frage, warum er das Buch dieses Mal ohne seinen langjährigen Mitautor Matthias Weik geschrieben hatte, wollte Friedrich nicht beantworten. Im Oktober 2020 gab der Autor die Gründung seiner zwei eigenen Firmen über YouTube bekannt und beide gehen seitdem offenbar getrennte Wege.

Das Buch "Die größte Chance aller Zeiten - Was wir jetzt aus der Krise lernen müssen und wie Sie vom größten Vermögenstransfer der Menschheit profitieren" von Friedrich ist am 20. April im Finanzbuchverlag erschienen und für 22 Euro als gebundene Ausgabe erhältlich.

Titelfoto: David Bornscheuer

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0