Heftige Sturmschäden im Ländle: Teile des Stuttgarter Europaviertels und Heilbronner Straße gesperrt

Stuttgart - Sturmböen und Unwetter haben am Donnerstag in Baden-Württemberg zu Verkehrsbehinderungen, Unfällen und einem Stromausfall geführt. Auch der Beginn des Wochenendes soll mit Regen, Schnee und Gewittern ungemütlich werden.

Biberach an der Riß: Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem Baum, der auf die Straße gestürzt ist.
Biberach an der Riß: Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem Baum, der auf die Straße gestürzt ist.  © Thomas Warnack/dpa

Durch den Sturm am Donnerstag stürzten Bäume um und Ziegelsteine fielen von Häusern herab, teilte die Polizei mit.

In Vörstetten (Landkreis Emmendingen) prallte ein junger Mann mit seinem Motorroller auf einem Forstweg gegen einen umgestürzten Baum.

Das Kleinkraftrad überschlug sich und landete in einem Bach. Der jugendliche Fahrer und sein Mitfahrer wurden vom Roller geschleudert und verletzten sich schwer. Beide seien betrunken gewesen, teilte die Polizei mit.

Stuttgart: Unbekannter randaliert auf Weihnachtsmarkt und attackiert Personen mit Pfefferspray!
Stuttgart Unbekannter randaliert auf Weihnachtsmarkt und attackiert Personen mit Pfefferspray!

In Endingen am Kaiserstuhl (Landkreis Emmendingen) kam es zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen, nachdem eine Windböe zuvor den Anhänger eines der Autos erfasst hatte.

Im Buchenbacher Ortsteil Falkensteig im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald fiel für knapp fünf Stunden der Strom aus. In Müllheim stürzte ein Baum auf ein Fahrzeug, in Freiburg ein Baum auf den Anhänger eines Autos und in Breisach am Rhein fielen Ziegel von einem Haus.

Lange anhaltende Regenfälle in der Nacht zum Samstag erwartet

Stuttgart: Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern ein Dach, das durch Sturmböen beschädigt wurde.
Stuttgart: Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern ein Dach, das durch Sturmböen beschädigt wurde.  © Marijan Murat/dpa

In Eichstetten am Kaiserstuhl (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) fiel nach Polizeiangaben ein Schaf aufgrund des andauernden Windes immer wieder um und konnte nicht mehr selbst aufstehen. Ein Schäfer richtete es demnach wieder auf.

Auf dem Autohof Vöhringen bei der Autobahnanschlussstelle Sulz am Neckar drohte ein etwa 25 Quadratmeter großes Werbeschild einer Fastfood-Kette auf einen Parkplatz zu fallen. Die Polizei sperrte das Areal im Landkreis Rottweil deshalb. Einige Kilometer weiter kippte bei einer starken Böe ein Werbeanhänger um und fiel auf ein geparktes Auto, außerdem wurde ein Pavillon durch die Luft gewirbelt.

In Stuttgart wurden Teile des Europaviertels und die Heilbronner Straße sicherheitshalber gesperrt. Grund seien Sturmschäden an einem Gebäude, hieß es seitens der Stadtverwaltung. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Platten lösen und auf die Straße fallen.

Stuttgart: Motorraum fängt Feuer: Audi in Vollbrand
Stuttgart Motorraum fängt Feuer: Audi in Vollbrand

Wetterfeste Kleidung ist laut Deutschem Wetterdienst (DWD) weiterhin angesagt: In der Nacht zum Samstag soll es erneut zum Teil kräftige und länger anhaltende Regenfälle im Südwesten geben. Im Bergland sei auch Schnee mit Glätte möglich. Der DWD rechnet zudem örtlich mit kräftigen Gewittern. Erst am Sonntag soll sich die Wetterlage etwas bessern. Einen Mix aus Sonne und Regen gibt es dann der Prognose zufolge.

Der Frühling mit Temperaturen von bis zu 17 Grad werde dann von Montag an wieder zurückkehren.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart: