Tierversuche in der Lehre? Landtag diskutiert

Stuttgart - Am Mittwoch berät der Wissenschaftsausschuss des Landtags über eine umstrittene Gesetzesnovelle, mit der Tierversuche in der Ausbildung reduziert werden sollen.

Der Wissenschaftsausschuss des Landtags beschäftigt sich mit Tierversuchen. (Archivbild)
Der Wissenschaftsausschuss des Landtags beschäftigt sich mit Tierversuchen. (Archivbild)  © Tom Weller/dpa

Die Sitzung ist für die Zeit zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr angesetzt.

Die Grünen im Landtag halten Tierversuche in der wissenschaftlichen Ausbildung für verzichtbar. Sie wollen deshalb Experimente mit getöteten Tieren mit einer Gesetzesnovelle deutlich beschränken - gegen den Widerstand der Wissenschaft und des Koalitionspartners.

So lehnen die Grünen eine Entschärfung des geplanten Paragrafen ab, auf den man sich längst geeinigt habe.

Die CDU sieht - wie auch Universitäten - den Wissenschaftsstandort und die Lehre in Gefahr.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0