CDU weit abgeschlagen: Grüne dominieren Umfragewerte in Baden-Württemberg

Stuttgart - Die Grünen liegen im Südwesten unangefochten an der Spitze, die CDU ist abgeschlagen dahinter: Ein Jahr vor der Landtagswahl steht die Partei von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (71, Grüne) laut einer neuen Umfrage bei 36 Prozent.

Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Susanne Eisenmann (55).
Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Susanne Eisenmann (55).  © Bernd Weissbrod/dpa

Die CDU mit ihrer Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann (55) ist mit 23 Prozent weit von ihrem Ziel entfernt, bei der Wahl am 14. März 2021 stärkste Kraft zu werden. 

Das geht aus dem am Donnerstag in Stuttgart veröffentlichten BW-Trend von Infratest dimap für den Südwestrundfunk und die "Stuttgarter Zeitung" hervor.

Damit ist die Lage für die CDU noch dramatischer geworden. 

Die 23 Prozent sind der niedrigste Wert, den Infratest dimap nach eigenen Angaben jemals für die CDU im Südwesten gemessen hat. 

Bei der Landtagswahl 2016 war sie auf 27 Prozent gekommen, während die Grünen mit 30,3 Prozent erstmals stärkste Kraft geworden waren. Kretschmann regiert seit 2011, erst mit einem grün-roten Bündnis, seit 2016 mit einer grün-schwarzen Koalition. Er hatte im vergangenen September erklärt, für eine dritte Amtszeit antreten zu wollen.

Die SPD kommt bei der "Sonntagsfrage" auf 11 Prozent. Die AfD liegt bei 14 Prozent und die FDP bei 7 Prozent. Die Linke ist bislang nicht im Landtag vertreten. Mit derzeit 5 Prozent kann sie sich aber Hoffnung auf einen Einzug ins Parlament machen. 

Befragte überwiegend zufrieden mit Coronavirus-Krisenmanagement

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (71, Grüne).
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (71, Grüne).  © Sebastian Gollnow/dpa

Rund 1000 Wahlberechtigte wurden dazu befragt, wen sie wählen würden, wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl in Baden-Württemberg wäre.

Zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) zeigten sich zufrieden oder sehr zufrieden mit der grün-schwarzen Landesregierung. 73 Prozent stellten Ministerpräsident Kretschmann ein gutes Zeugnis aus. 

Seine Herausforderin Eisenmann konnte etwas Boden wettmachen: Mit ihr sind 30 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden - 7 Prozentpunkte mehr als in der Infratest-Umfrage vom September.

Die wirtschaftliche Lage im Südwesten wird von 71 Prozent der Befragten positiv gesehen. 

27 Prozent bewerten sie als weniger gut oder schlecht - das sind 10 Prozentpunkte mehr als im September. Mehr als zwei Drittel machen sich über die künftige wirtschaftliche Entwicklung im Land keine oder nur geringe Sorgen.

Das Krisenmanagement der Regierung im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus wird überwiegend positiv bewertet. 68 Prozent meinen, die Gesundheitseinrichtungen und die Behörden hätten alles unter Kontrolle. 

Ein Viertel hat Zweifel am Krisenmanagement. Die Umfrage lief vom 5. bis zum 10. März.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0