Trotz Corona: Kretschmann verabschiedet alte Regierung im Neuen Schloss

Stuttgart - Zum Abschied trifft sich die grün-schwarze Landesregierung trotz Corona noch mal in Präsenz.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (72, Grüne) verabschiedet unter anderem auch Kultusministeriin Susanne Eisenmann (56, CDU).
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (72, Grüne) verabschiedet unter anderem auch Kultusministeriin Susanne Eisenmann (56, CDU).  © Sebastian Gollnow/dpa

Für die letzte Kabinettssitzung der Wahlperiode am Dienstag (9.15 Uhr) hat der alte und wohl auch neue Ministerpräsident Winfried Kretschmann (72, Grüne) ins Neue Schloss in Stuttgart eingeladen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen sich vorher auf das Virus testen lassen.

Für eine Reihe von Regierungsmitgliedern ist es die letzte Sitzung, weil sie dem neuen grün-schwarzen Kabinett sicher nicht angehören werden.

So hat Kultusministerin Susanne Eisenmann (56) nach ihrem Scheitern als CDU-Spitzenkandidatin ihren Abgang angekündigt.

Auch bei den Grünen heißt es Abschied nehmen. Finanzministerin Edith Sitzmann (58) und ihr Umweltkollege Franz Untersteller (64) hatten schon vor einer Weile ihren Rückzug nach Ende der Legislaturperiode erklärt.

In der kommenden Woche will sich Kretschmann zum dritten Mal zum Regierungschef wählen lassen.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0