Große Anti-Rassismus-Demo auf dem Wasen: Polizei zufrieden mit Ablauf

Stuttgart - Auf dem Cannstatter Wasen hat am Samstagnachmittag eine große Anti-Rassismus-Demonstration nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd stattgefunden.

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz Ende Mai in den USA demonstrieren die Menschen auf dem Wasen gegen Rassismus.
Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz Ende Mai in den USA demonstrieren die Menschen auf dem Wasen gegen Rassismus.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Stefan Keilbach, Sprecher der Polizei Stuttgart, war vor Ort und teilte TAG24 mit, dass er im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung ist.

"Es lief alles ruhig und friedlich ab. Es kam zu keinerlei besonderen Vorfällen, die ein Eingreifen der Polizei erfordert hätte", so Keilbach.

Der Veranstalter des Protests habe zudem mehrfach auch per Lautsprecherdurchsagen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgefordert, die Corona-Regeln - insbesondere den gebotenen Mindestabstand - einzuhalten.

Dies habe der Einschätzung von Stefan Keilbach nach im Wesentlichen auch gut funktioniert. "Für die Polizei ist es schwierig, aus der Ferne einzuschätzen, ob alle Gruppen, die zusammenstehen, dies auch dürfen", so der Polizeisprecher. Es seien aber viele Abstände erkennbar gewesen.

Der Veranstalter kommunizierte außerdem den Hinweis, dass kein Folgeaufzug geplant ist.

Laut Polizei verlief die Veranstaltung friedlich.
Laut Polizei verlief die Veranstaltung friedlich.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Im Vorfeld der Veranstaltung wurde damit gerechnet, dass sich bis zu 4000 Menschen dem Protest anschließen. 

Ob die Zahl erreicht wurde, wollte Keilbach nicht einschätzen, da die Polizei keine Teilnehmerzahlen von Demonstrationen mehr erhebt beziehungsweise bekannt gibt. Es seien jedoch deutlich weniger als bei den großen "Querdenken 711"-Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen von vor wenigen Wochen gewesen (TAG24 berichtete).

Die Anti-Rassismus-Demo endete gegen 14.20 Uhr.

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0