Polizei verstärkt nach Krawallen in Stuttgart Ermittlungen: Weiterer Tatverdächtiger

Stuttgart - Nach den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt am vergangenen Wochenende hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen ermittelt.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (60, CDU).
Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (60, CDU).  © Marijan Murat/dpa

Darüber hat Innenminister Thomas Strobl (60, CDU) am Mittwoch nach dpa-Informationen in einer nicht öffentlichen Sondersitzung den Innenausschuss des Landtags informiert. 

Damit sind es nun 26 Tatverdächtige nach den Krawallen am Wochenende. Zudem sei die Ermittlungsgruppe von 40 auf 75 Personen erweitert worden.

Acht mutmaßliche Randalierer sitzen in Untersuchungshaft, einer von ihnen wegen Verdachts auf versuchten Totschlag.

Ein weiterer Haftbefehl war gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Unklar ist bislang, ob auch gegen den neuen Tatverdächtigen Haftbefehl beantragt wird.

Fußgänger gehen an einem schwer beschädigten Schaufenster eines Geschäfts in der Königstrasse vorbei.
Fußgänger gehen an einem schwer beschädigten Schaufenster eines Geschäfts in der Königstrasse vorbei.  © Christoph Schmidt/dpa

16 zunächst vorläufig festgenommene mutmaßliche Beteiligte wurden den Angaben zufolge wieder entlassen.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0