Achtung Rutschgefahr! Wetterdienst warnt vor Glatteis in Baden-Württemberg

Stuttgart/Freiburg - Rutschgefahr auf den Straßen im Südosten! Auch für den Donnerstag hat der Deutsche Wetterdienst vor Glatteis in Baden-Württemberg gewarnt.

Achtung Rutschgefahr: Ein Absperrgitter mit Flatterband steht auf dem gesperrten Münsterplatz in Freiburg.
Achtung Rutschgefahr: Ein Absperrgitter mit Flatterband steht auf dem gesperrten Münsterplatz in Freiburg.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Am Vormittag sei gebietsweise mit Eisregen zu rechnen. Im Laufe des Tages wird es trockener, bei Temperaturen zwischen drei und minus vier Grad Celsius.

In der Nacht zu Donnerstag gab es im ganzen Land zahlreiche Unfälle aufgrund von Schnee und Eisglätte, wie ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei sagte. Einige Autos seien in den frühen Morgenstunden von den Straßen abgekommen und gegen Leitplanken gestoßen, sagte ein Polizeisprecher in Ludwigsburg.

Auch in Stuttgart und Freiburg kam es nachts im Stadtgebiet zu mehreren witterungsbedingten Unfällen. In Freiburg bauten Rettungskräfte sogar einen Behandlungsplatz in der Messehalle auf, weil Kliniken wegen der vielen Unfallverletzungen überfüllt waren.

Public Viewing oder Zuhause? So wird das Wetter zum EM-Achtelfinale im Ländle
Stuttgart Wetter Public Viewing oder Zuhause? So wird das Wetter zum EM-Achtelfinale im Ländle

In der Nacht zum Freitag kommt es erneut zu gefrierendem Regen, im Norden soll es trocken bleiben. Tagsüber lockern sich die Wolken auf und die Sonne zeigt sich dann zunehmend.

Der Samstag bringt zwar mehr Sonne, dafür wird es mit minus zwei bis minus sieben Grad kälter. Auch am Sonntag bleibt der Himmel klar.

Schneefälle und gefährliches Glatteis haben im Südwesten chaotische Zustände ausgelöst.
Schneefälle und gefährliches Glatteis haben im Südwesten chaotische Zustände ausgelöst.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Ohnehin hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in ganz Süddeutschland vor Glatteis gewarnt.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wetter: