Meteorologe: Vermutlich weiße Weihnachten im Hochschwarzwald

Stuttgart - Im Bergland Baden-Württembergs könnte zu Weihnachten ein bisschen Schnee fallen, richtig weiße Weihnachten gibt es vermutlich nur im Hochschwarzwald.

Menschen im Hochschwarzwald können sich voraussichtlich auf weiße Weihnachten freuen.
Menschen im Hochschwarzwald können sich voraussichtlich auf weiße Weihnachten freuen.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Obwohl es an Niederschlägen kaum mangelt, ist es laut Deutschem Wetterdienst jedoch an Heiligabend in vielen Gebieten zu mild für Schnee. Erst ab etwa 1000 Metern könnte sich vom Nachmittag an eine Schneedecke bilden, wie Meteorologe Paul Dilger am Mittwoch mitteilte.

Durch einen deutlichen Temperatursturz in der Nacht zum Freitag könnte es am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag jedoch auch ab etwa 500 Metern weiß werden. Der DWD spricht von weißen Weihnachten, wenn an allen drei Festtagen vom 24. bis zum 26. Dezember mindestens ein Zentimeter Schnee liegt.

Die Experten rechnen mit einer Schneedecke von fünf bis zehn Zentimetern am Freitagmorgen im Hochschwarzwald und ein bis fünf Zentimetern Schnee ab einer Höhe von 500 oder 600 Metern. "Dort kommen wir mit einer dünnen Schneedecke vermutlich auch über den 26.", sagte Dilger.

In tieferen Lagen brauchen Menschen hingegen nicht auf Schnee zu hoffen. Heiligabend bringe dichte Wolken, viel Regen und Höchstwerte von rund elf Grad am Rhein und rund zehn Grad in der Stuttgarter Region, sagte der Experte.

Ähnlich ungemütlich und noch dazu deutlich kälter werde der Freitag. Die Meteorologen rechnen mit Dauerfrost im Bergland, zwischen drei und fünf Grad am Rhein und Höchstwerte von rund drei Grad in Stuttgart.

Ebenfalls kalt, dafür immerhin vermutlich trocken, wird den Prognosen zufolge der Samstag. Voraussichtlich erstmals zur diesjährigen Weihnacht könnte sich am Samstag auch gelegentlich die Sonne zeigen.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0