Berufsfischer fordern Verbot der Fischzucht im Bodensee

Meersburg - Der Verband Badischer Berufsfischer hat sich für ein gesetzliches Verbot von Netzgehegen für die Fischzucht im Bodensee ausgesprochen.

Blick auf den Bodensee. 
Blick auf den Bodensee.   © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

 Es gebe bereits verbindliche Richtlinien der Internationalen Gewässerschutzkommission (IGKB), nach der solche Anlagen im Bodensee und seinen Zuflüssen nicht zugelassen werden sollten, teilte die Vorsitzende des Verbandes, Elke Dilger, mit. 

"Um dauerhaft Klarheit herzustellen, fordern wir ein gesetzliches Verbot zum Schutz des Bodensees."

Die Genossenschaft "Regio Bodensee Fisch" will als Pilotprojekt bis zu vier Netzgehege im Bodensee installieren. 

Hintergrund der Pläne sind die seit Jahren sinkenden Erträge der Berufsfischer am Bodensee. 

Die Gruppe hatte im Herbst vergangenen Jahres beim Landratsamt Konstanz einen Antrag für eine Aquakultur in der Entwurfsfassung vorgelegt. 

Lebensbedingungen für Wildfische verbessern

Fischer fischen von ihrem Boot im Bodensee.
Fischer fischen von ihrem Boot im Bodensee.  © Felix Kästle/dpa

Bislang gebe es aber auch aufgrund der Corona-Pandemie noch keine neuen Entwicklungen, sagte der Vorsitzende der Genossenschaft, Martin Meichle.

Die Mehrheit der Berufsfischer am Bodensee lehnt eine Aquakultur dagegen ab, ebenso wie mehrere Umwelt- und Naturschutzverbände. Sie befürchten unter anderem die Übertragung von Krankheiten auf den Wildbestand. 

"Falls Baden-Württemberg Fischmast-Anlagen im See erlauben sollte, sind Nachahmer zu befürchten, mit unübersehbaren Folgen für ein einzigartiges Biotop und das Trinkwasser", teilten die Berufsfischer mit.

Sinnvoller sei es, die Lebensbedingungen für Wildfische im See zu verbessern, damit die Bestände wieder zunähmen. 

Unterstützt werden die Fischer in ihren Forderungen unter anderem vom Schweizerischen Berufsfischerverband und der Internationalen Arbeitsgemeinschaft der Bodensee-Fischereivereine.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0