Höherer Bonus für Bosch-Mitarbeiter trotz schlechterer Corona-Geschäfte

Gerlingen - Trotz schlechterer Geschäfte im Corona-Jahr 2020 zahlt der Technologiekonzern Bosch seinen Mitarbeitern einen höheren Bonus.

Das Logo des Konzerns in Gerlingen. Insgesamt zahlt der Konzern seinen Mitarbeitern rund 113 Millionen Euro.
Das Logo des Konzerns in Gerlingen. Insgesamt zahlt der Konzern seinen Mitarbeitern rund 113 Millionen Euro.  © Marijan Murat/dpa

Jeder Tarifbeschäftigte erhalte mit der April-Abrechnung durchschnittlich etwa 2000 Euro Erfolgsbonus für das vergangene Jahr, bestätigte ein Bosch-Sprecher Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten (Mittwoch).

"Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben zum Ergebnis 2020 einen wichtigen Beitrag geleistet: durch hohen persönlichen Einsatz, in Form von Einkommensverzicht, Kurzarbeit oder Arbeitszeitreduzierung", begründete Arbeitsdirektorin Filiz Albrecht die Anhebung.

Insgesamt schütte Bosch rund 113 Millionen Euro an seine Mitarbeiter aus, das seien gut 42 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor.

Der Konzern mit Sitz in Gerlingen bei Stuttgart hatte angesichts einer rückläufigen Autoproduktion und zahlreicher Lockdowns auf der ganzen Welt 2020 ein deutliches Umsatzminus verkraften müssen: um 6,1 Prozent auf nur noch 71,6 Milliarden Euro.

Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel deutlich auf 1,9 Milliarden Euro.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0