Brennstoffzellen: Daimler Trucks bündelt alles in neuer Firma

Stuttgart - Daimler Trucks treibt die Vorbereitungen für die geplante Brennstoffzellen-Kooperation mit dem Lastwagenbauer Volvo (TAG24 berichtete) voran.

Martin Daum, Vorstandsmitglied der Daimler AG und Leiter Daimler Trucks & Buses, vor einem Elektro-Lastwagen eActros. (Archiv)
Martin Daum, Vorstandsmitglied der Daimler AG und Leiter Daimler Trucks & Buses, vor einem Elektro-Lastwagen eActros. (Archiv)  © Marijan Murat/dpa

In einem neuen Tochterunternehmen bringt der Konzern sämtliche Aktivitäten, die mit der Brennstoffzelle zu tun haben, unter einem Dach zusammen. 

Daraus soll dann später das geplante Gemeinschaftsunternehmen werden, indem die Volvo Group die Hälfte davon übernimmt, wie Daimler am Montag mitteilte.

Daimler und Volvo hatten im April angekündigt, künftig gemeinsam an der Entwicklung von Brennstoffzellen-Antrieben für schwere Nutzfahrzeuge zu arbeiten. 

Die Technik soll in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts in Serie zur Verfügung stehen.

Daimler plant zudem eine Kooperation mit dem Motorenbauer Rolls-Royce Power Systems im Bereich von stationären Brennstoffzellen-Systemen.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0