15-Jährige übt Autofahren und verursacht rund 20.000 Euro Schaden

Stuttgart - Eine 15-Jährige hat auf einem Supermarkt-Parkplatz im Stuttgarter Bezirk Wangen mutmaßlich das Autofahren geübt und ist dabei leicht verletzt worden.

Eine Jugendliche durchbrach eine Grundstücksbegrenzung sowie eine Betonschutzwand, als sie am Steuer eines Wagens saß. (Symbolbild)
Eine Jugendliche durchbrach eine Grundstücksbegrenzung sowie eine Betonschutzwand, als sie am Steuer eines Wagens saß. (Symbolbild)  © 123RF / rissix

In dem Auto saßen außerdem eine 23-jährige Verwandte der Jugendlichen und gleichzeitige Besitzerin des Autos sowie deren fünfjähriger Sohn, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Sie blieben unverletzt.

Bei den Fahrübungen am Sonntag verlor die 15-Jährige den Angaben zufolge die Kontrolle über das Auto und beschleunigte stark.

Sie durchbrach eine Grundstücksbegrenzung sowie eine Betonschutzwand und blieb im Straßenbahn-Gleisbett stehen.

Laster verliert beim Abbiegen rund 100 Kisten Coca-Cola
Stuttgart Unfall Laster verliert beim Abbiegen rund 100 Kisten Coca-Cola


Das Auto musste abgeschleppt werden, den Schaden schätzte die Polizei auf 20.000 Euro.

Titelfoto: 123RF / rissix

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: