43-Jähriger wird bei Unfall eingeklemmt und stirbt noch an der Unfallstelle

Tamm - Ein 43 Jahre alter Mann ist bei einem Autounfall in Tamm (Kreis Ludwigsburg) ums Leben gekommen.

Das Auto wurde bei dem Unfall völlig demoliert. Der Fahrer hatte keine Chance und starb noch an der Unfallstelle.
Das Auto wurde bei dem Unfall völlig demoliert. Der Fahrer hatte keine Chance und starb noch an der Unfallstelle.  © 7aktuell.de

Er wurde am Montagabend nach einem Zusammenstoß mit dem Auto eines 36-Jährigen in seinem Wagen eingeklemmt und starb an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte.

Der 36 Jahre alte Mann konnte sich selbst aus seinem Auto befreien und kam ins Krankenhaus.

Wie die Polizei mitteilte, war der 43-Jährige zwischen Bietigheim-Bissingen und Tamm in eine Kreisstraße eingebogen und hatte dabei die Vorfahrt des von links kommenden 36-Jährigen nicht beachtet.

Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten waren 27 Einsatzkräfte und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Zur Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten waren 27 Einsatzkräfte und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.
Zur Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten waren 27 Einsatzkräfte und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.  © 7aktuell.de

Die Abzweigung Kreisstraße 1671 auf Bundesstraße 27 musste voll gesperrt werden.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0