Lebensgefahr: Mercedes erfasst Fußgänger am Olgaeck!

Stuttgart - Schwerer Unfall am Samstagabend mitten in Stuttgart!

Der Mercedes weist deutliche Spuren des schweren Unfalls auf.
Der Mercedes weist deutliche Spuren des schweren Unfalls auf.  © Simon Adomat/visualmediadesign

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 berichtet, überquerte nach derzeitigem Kenntnisstand ein Fußgänger gegen 18.50 Uhr die Charlottenstraße/B27 auf Höhe der Stadtbahn-Haltestelle Olgaeck.

Dabei wurde er von einem Mercedes-Cabrio erfasst und lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer des Wagens kam unverletzt davon.

Die Straße ist seit dem Unfall gesperrt, derzeit wird auch die Ampelschaltung an der Unfallstelle geprüft.

Update 11. Juli, 7.19 Uhr: Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei in der Nacht auf Sonntag mitteilte, betrat der 50-jährige Fußgänger nach den bisherigen Erkenntnissen unachtsam die Straße. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Charlottenstraße war bis um 21.50 Uhr gesperrt.

Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711 89904100 zu melden.

Update, 16. Juli: Fußgänger in Klinik gestorben

Das 50 Jahre alte Unfallopfer ist am gestrigen Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit.

Titelfoto: Simon Adomat/visualmediadesign

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: