Apple erobert Kopfhörer-Markt und stellt AirPod Max vor! Doch der Preis ist satt!

Cupertino - Ohren auf! Apple steigt nach jahrelangen Spekulationen ins boomende Kopfhörer-Geschäft ein. Der iPhone-Konzern will dabei an den Erfolg seiner Airpods-Ohrstöpsel anknüpfen.

Apple gibt's jetzt auch für über die Ohren.
Apple gibt's jetzt auch für über die Ohren.  © Apple/dpa

Die neuen großen Over-Ear-Kopfhörer tragen den Namen AirPods Max, wie Apple am Dienstag bekannt gab. Sie werden mit Modellen von Hifi-Spezialisten wie Bose, Bang & Olufsen, B&W oder Shure konkurrieren.

Apple gibt sich dabei selbstbewusst beim Preis: Die Kopfhörer werden in Deutschland für 597,25 Euro verkauft, deutlich teurer als die meisten Geräte der Wettbewerber.

Neben Standardfunktionen wie Geräuschunterdrückung setzt Apple auf seine Erfahrung bei der digitalen Sound-Bearbeitung in bisherigen AirPods und HomePod-Lautsprechern sowie ein nahtloses Zusammenspiel mit anderer Technik des Konzerns.

AirPods halfen Apple Delle bei iPhone-Verkäufen auszugleichen

Die AirPods sind für Apple zu einem lukrativen Geschäft geworden und halfen, eine zwischenzeitliche Delle bei iPhone-Verkäufen auszugleichen und Kunden zu binden.
Die AirPods sind für Apple zu einem lukrativen Geschäft geworden und halfen, eine zwischenzeitliche Delle bei iPhone-Verkäufen auszugleichen und Kunden zu binden.  © picture alliance / Peter Kneffel/dpa

Der Preis ist es letztlich auch, der so manchen Apple-Fan zunächst einmal schnappatmend zurücklässt. Auf Twitter zeigen sich viele User ironisch und teils sogar geschockt.

Die AirPods sind für Apple zu einem lukrativen Geschäft geworden und halfen, eine zwischenzeitliche Delle bei iPhone-Verkäufen auszugleichen und Kunden zu binden.

Titelfoto: Apple/dpa

Mehr zum Thema Apple: