ADAC mit Horror-Stau-Prognose: "Blechlawinen, so weit das Auge reicht"

München - Der ADAC rechnet auch am kommenden Wochenende mit vielen Staus auf deutschen Autobahnen.

Auch am kommenden Wochenende brauchen Autofahrer in Deutschland Geduld. (Symbolbild)
Auch am kommenden Wochenende brauchen Autofahrer in Deutschland Geduld. (Symbolbild)  © Matthias Balk/dpa

Grund dafür sei vor allem der Heimreiseverkehr, teilte der Automobilclub mit Sitz in München am Montag mit.

In Berlin, Brandenburg und Teilen Nordeuropas endeten die Sommerferien. Autofahrer sollten sich daher vor allem am Samstag auf "Blechlawinen, so weit das Auge reicht" gefasst machen.

Auf der Heimreise herrsche auch in Österreich und der Schweiz Staugefahr.

Darauf haben Fans gewartet! Pokémon gibt es jetzt quasi auch für Playstation und Xbox!
Gaming Darauf haben Fans gewartet! Pokémon gibt es jetzt quasi auch für Playstation und Xbox!

Gleichzeitig beginne in Baden-Württemberg und Bayern die zweite Ferienwoche. Deshalb könne es nicht nur auf Autobahnen zu langen Staus kommen, sondern auch auf Fernstraßen in Richtung bayerischer Ausflugsregionen sowie der Küsten von Nord- und Ostsee.

Wer in den Urlaub fahre, sollte deshalb nach Möglichkeit schon unter der Woche aufbrechen, raten die Experten.

Die besonders belasteten Staustrecken (beide Richtungen)

  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Bremen – Lübeck
  • A 3 Würzburg – Nürnberg – Passau
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 7 Flensburg – Hamburg
  • A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Rostock – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 24 Hamburg – Berlin
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Auto: