Gestoppt: Dieser Transporter war eine rollende Gefahr!

Langenfeld/Mettmann/NRW - Dieser weiße Ford Transit war eine rollende Gefahr! Die Polizei konnte den Transporter zum Glück bei einer Kontrolle stoppen und aus dem Verkehr ziehen.

Der Ford Transit wurde mit 15 Mängeln aus dem Verkehr gezogen.
Der Ford Transit wurde mit 15 Mängeln aus dem Verkehr gezogen.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Der Ford Transporter war am Dienstag bei einer Kontrolle in Langenfeld schnell ins Auge gefallen, da das Auto schon beim ersten Blick völlig desolat wirkte.

Und die Erfahrung der Polizisten wurde bestätigt, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte.

Insgesamt 15 Mängel wurden an dem Transporter entdeckt!

Boni und flexible Arbeitszeit: Neuer Tarifvertrag für Softwareexperten bei Daimler geplant
Mercedes Benz Boni und flexible Arbeitszeit: Neuer Tarifvertrag für Softwareexperten bei Daimler geplant

Der Fahrer (44) aus Köln nutzte das Auto als Paket-Fahrzeug. Ein erster prüfender Blick der Beamten zeigte, dass das Gefährt eine fahrende Rostlaube war und großflächig korrodiert war.

Gemeinsam mit der Polizei musste der Kölner zur nächstgelegenen TÜV-Prüfstation fahren.

Hier fanden Experten insgesamt 15 zum Teil gravierende Mängel an dem Fahrzeug.

Danach wurde das Gefährt als "verkehrsunsicher" eingestuft.

Viel Rost im Transit

Der Rahmen des Transporters war stark durchrostet.
Der Rahmen des Transporters war stark durchrostet.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Besonders heikel: Ein gebrochenes Federauge sowie diverse Durchrostungen des Hauptrahmens führten zu diesem Ergebnis.

Den Fahrzeughalter erwarten nun eine Anzeige, ein empfindliches Bußgeld und eine Eintragung in Flensburg.

Kurioserweise hätte der Transit ohnehin im Juni bei einer Prüfstelle vorfahren müssen, da die für den als Laster eingetragende bestehende Hauptuntersuchung im Mai abgelaufen war.

Sachsen: In den 2030ern flächendeckend autonome Fahrzeuge im Nahverkehr
Technik Sachsen: In den 2030ern flächendeckend autonome Fahrzeuge im Nahverkehr

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Mettmann darauf hin: "Selbst bei einer bestehenden Hauptuntersuchung können Mängel - zum Beispiel durch Überlastung oder Abnutzung - auftreten, die der Fahrzeughalter reparieren lassen muss."

Ein Auto mit TÜV kann also durchaus verkehrsunsicher sein, wie der gefährliche Ford Transit anschaulich zeigte.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Auto: