Tanken in Corona-Zeiten: So günstig gibt's in Bayern heute den Diesel

München/Nürnberg/Würzburg - In vielen bayerischen Städten ist der Preis für Diesel am Mittwochnachmittag unter einen Euro pro Liter gefallen.

An vielen Tankstellen in Bayern gab's den Diesel am Mittwoch für unter einen Euro. (Symbolbild)
An vielen Tankstellen in Bayern gab's den Diesel am Mittwoch für unter einen Euro. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

In Nürnberg lagen 63 von 74 Tankstellen mit tagesaktueller Preismeldung unter der Grenze, in Würzburg waren es 24 von 27. In Erlangen, Bayreuth, Bamberg, Schweinfurt und Hof sogar alle solchen Tankstellen, in Fürth die meisten. Das geht aus der Auswertung eines Tankstellensuchwerkzeugs des ADAC hervor, das auf Daten der Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt beruht.

In anderen großen bayerischen Städten war Diesel am Mittwoch etwas teurer: In Augsburg bot keine der gemeldeten Tankstellen den Treibstoff für weniger als einen Euro an, in Regensburg und München gab es solche Angebote, sie waren aber deutlich in der Minderheit.

Die Preise für Kraftstoffe schwanken je nach Region, Tankstelle und Tageszeit deutlich. Der bundesweite Tagesdurchschnittspreis für Diesel lag am Dienstag laut ADAC bei 1,04 Euro. 

Treibstoff wird seit Wochen immer günstiger, weil Öl sich in der Coronakrise stark verbilligt hat. Zudem ist die Nachfrage nach Sprit gesunken.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Mehr zum Thema Auto:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0