Toyota zeigt brachiales GT3-Concept-Car!

Köln/Tokyo - Toyota hat auf der Tokyo Motor Show ein brachiales GT3-Concept-Car vorgestellt. Das Konzept-Auto mit dem Projektnamen "GR GT3 Concept" feierte Weltpremiere.

Der Toyota GR GT3 Concept könnte zum Sportwagen in der gleichnamigen Motorsport-Klasse werden.
Der Toyota GR GT3 Concept könnte zum Sportwagen in der gleichnamigen Motorsport-Klasse werden.  © Toyota/pr

Besonders spannend: Der Fahrzeug-Hersteller zeigte damit seine möglichen Ambitionen für den Gran-Turismo-Motorsport in der sogenannten GT3-Klasse.

Hier hat Toyota noch kein eigenes Auto, ist bislang nur durch seine Premium-Marke Lexus vertreten.

Das vorgestellte Concept-Car könnte aber der Vorreiter für den eigenen Eintritt in die markante Motorsport-Klasse sein.

Europas Tuning-Fans treffen sich heute am Bodensee
Auto Europas Tuning-Fans treffen sich heute am Bodensee

Optisch markierte der Toyota auf jeden Fall ein seriennahes Fahrzeug. Das Motor-Unternehmen präsentierte einen schwarz lackierten Sportwagen mit vielen Details.

Die lange Motorhaube, riesige Felgen und ein ebenso wuchtiger Spoiler fielen besonders ins Auge.

Sidepipes und großer Spoiler

Auf den zweiten Blick dominierten eine harte Seitenlinie sowie ausgeprägte Heck- und Front-Diffusoren für die optimale Aerodynamik.

Während technische Daten für den Toyota-Sportwagen fehlten, zeigte die Studie noch ein interessantes Merkmal am Fahrzeug auf. Der Toyota hat die Auspuffrohre als Sidepipes hinter den Vorderreifen.

Sollte Toyota das Konzept-Auto weiter entwickeln, wird es die strengen Regularien der Rennserie erfüllen müssen. Hierzu gehören unter anderem spezielle Maßgaben an Gewicht, Bodenhöhe und Leistung.

Titelfoto: Toyota/pr

Mehr zum Thema Auto: