Unfall in Rösrath: Kölner schwer verletzt

Rösrath/Rheinisch-Bergischer Kreis/NRW - Drei Personen wurden bei einem Unfall auf der Schönrather Straße verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich auf der Schönrather Straße bei Rösrath.
Der Unfall ereignete sich auf der Schönrather Straße bei Rösrath.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Am Pfingstmontag (1. Juni) kollidierte ein 31-jähriger Kölner in einer Kurve mit einem 34-jährigen Rösrather.

Der Kölner war mit seinem Ford gegen 16.40 Uhr auf dem Weg in Richtung Oberschönrath, als sich ein Opel aus der entgegenkommenden Richtung näherte.

Bei der Polizei gaben beide Männer an, dass sie sich auf der schmalen Straße möglichst weit rechts gehalten hätten. Eigentlich hätte die Fahrbahnbreite laut Polizei für beide Autos ausgereicht. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Sanitäter versorgten die beiden Fahrer und die Beifahrerin des Fiestas. Der Kölner erlitt schwere und seine Begleiterin leichte Verletzungen. Beide wurden von der Unfallstelle in eine Kölner Unfallklinik gebracht. Die leichten Verletzungen des Rösrathers wurden im Bensberger Krankenhaus behandelt.

Beide Autos wurden stark beschädigt und mussten mit abgerissenen Vorderrädern abgeschleppt werden. Flüssigkeiten liefen aus, welche die Feuerwehr abstreute. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Auto:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0