"Gigafabriken": VW baut Netz eigener Batteriezellwerke in Europa auf

Wolfsburg - Europas größter Autokonzern Volkswagen baut in den kommenden Jahren mit Partnern ein Netz eigener Batteriezellfabriken auf.

VW baut Netz eigener Batteriezellwerke in Europa auf.
VW baut Netz eigener Batteriezellwerke in Europa auf.  © Sina Schuldt/dpa

Neben der derzeit entstehenden Produktion in Salzgitter sollen fünf weitere Werke für eine Selbstversorgung mit der zentralen E-Technologie hinzukommen, wie Technikvorstand Thomas Schmall am Montag ankündigte. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh fordert für Deutschland noch einen zweiten Standort.

Die "Gigafabriken" könnten laut den Planungen bis 2030 Batteriezellen mit einem Gesamt-Energiegehalt von 240 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr herstellen. Die für Salzgitter bereits vorgesehene Kapazität wird dabei deutlich erweitert.

Skellefteå in Nordschweden steht schon als zweiter Standort fest, auch hier kooperiert Volkswagen mit der Firma Northvolt.

Mitarbeiter von Volkswagen stehen in einem Reinraum zur Produktion von Batteriezellen im VW-Werk Salzgitter.
Mitarbeiter von Volkswagen stehen in einem Reinraum zur Produktion von Batteriezellen im VW-Werk Salzgitter.  © Julian Stratenschulte/dpa

Vier weitere Werke sollen folgen - im Gespräch war zuletzt etwa eine mögliche Fertigung bei Seat in Spanien.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema VW-Volkswagen: