Von der Konsole ins Kino: In "Monster Hunter" kämpft Milla Jovovich gegen riesige Kreaturen

Deutschland - Milla Jovovich (44) scheint ein kleines Faible für Videospiel-Verfilmungen zu haben. Nachdem sie bereits sechsmal in die Rolle der "Alice" in der "Resident Evil"-Filmreihe (die demnächst ein Reboot mit neuen Darstellern bekommen wird) geschlüpft ist, hat es ihr nun offenbar ein anderes Franchise angetan: Monster Hunter.

Captain Artemis (Milla Jovovich) wird mit ihren herkömmlichen Waffen nicht punkten können.
Captain Artemis (Milla Jovovich) wird mit ihren herkömmlichen Waffen nicht punkten können.  © Screenshot/Youtube/Constantin Film

Noch in diesem Jahr - so das Infektionsschutzgesetz es will - genauer gesagt, am 3. Dezember soll der Film zum Gaming-Hit in die Kinos kommen.

Drehbuch und Regie - und jetzt schließt sich der Kreis - stammen von Paul W.S. Anderson. Und ja, er war auch als Autor für alle sechs "Resident Evil"-Adaptionen verantwortlich und saß in vier davon auch im Regie-Stuhl. Man kann also bereits erahnen, was einen erwartet: Popcorn-Action der stumpfsinnigen Art - aber genau das will man ja auch bei einem Film, der "Monster Hunter" heißt.

In der Leinwand-Umsetzung des Capcom-Titels werden Captain Artemis (Milla Jovovich, "Das Fünfte Element") und ihre Einheit von einem Sandsturm überrascht und finden sich in einer anderen Welt wieder.

Dummerweise ist diese von riesigen Monstern besiedelt, die sich so rein gar nicht von der Feuerkraft der Soldaten beeindruckt zeigen. Während ihres Überlebenskampfes treffen sie auf Hunter (Tony Jaa, "Ong-Bak"), dessen einzigartige Fähigkeiten es ihm ermöglichen, den gruseligen Kreaturen immer einen Schritt voraus zu sein.

Heiß auf Kino-Monster? Die Verfilmung des Capcom-Hits kommt im Dezember ins Kino.
Heiß auf Kino-Monster? Die Verfilmung des Capcom-Hits kommt im Dezember ins Kino.  © Screenshot/Youtube/Constantin Film

Wie die - im Vergleich zu den Spielen - viel zu moderne Militäreinheit und ihr neuer Verbündeter das allerdings im Kampf gegen die Monster einsetzen kann und welche Chance auf eine Rückkehr in ihre Welt besteht, zeigt sich erst im Winter im Kino.

Titelfoto: Screenshot/Youtube/Constantin Film

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0