NBA 2K21 Next-Gen im Test: Das vielleicht beste Basketball-Spiel aller Zeiten

Stuttgart - Basketball-Fans und Liebhaber von guten Sportspielen haben dem Release der Next-Gen-Version von NBA 2K21 entgegengefiebert. Der Hype rund um die so erfolgreiche Reihe aus dem Hause 2K Sports war so groß wie schon lange nicht mehr; zu beeindruckend waren die Eindrücke aus den Trailern. TAG24 hat das Spiel für Euch unter die Lupe genommen und verrät, ob Ihr auf den neuen Konsolen in eine gelungene Welt eintauchen könnt.
Ordentlich was los auf dem Court: In NBA 2K21 auf den Next-Gen-Konsolen wurde auch ein Augenmerk auf die Atmosphäre in der Halle gelegt.
Ordentlich was los auf dem Court: In NBA 2K21 auf den Next-Gen-Konsolen wurde auch ein Augenmerk auf die Atmosphäre in der Halle gelegt.  © 2K

Mit "Welcome to The City!" (dt. "Willkommen in der Stadt") begrüßt 2K alle Baller in der neuen und bislang größten Online-Umgebung aller NBA-Teile. Mit Eurem eigenen virtuellen Profi findet Ihr Euch in einer Stadt wieder, die dem Style einer amerikanischen Metropole nachempfunden wurde und einen mit seiner Imposanz erst einmal in ihren Bann zieht.

Laufen wir von einem Ende zum anderen, kommen wir nicht nur an unzähligen Kleidungs- und Accessoire-Shops für unseren Spieler vorbei, sondern brauchen aufgrund der schieren Stadtgröße auch noch eine ganze Menge Zeit. Zum Glück gibt es ein Skateboard zur schnelleren Fortbewegung aufs Haus.

Die Grafik der Szenerie ist - was im Übrigen auch für alle anderen Aspekte und Spielmodi des Games zutrifft - einfach nur ein Augenschmaus. Getestet haben wir auf einer Xbox Series X samt passendem 4K HDR Monitor und waren begeistert, wie schön ein Sportspiel in Szene gesetzt werden kann: Dynamische Beleuchtungen bei Tag- und Nachtwechseln, Detailtiefe der einzelnen Spieler und Aufbereitung der Courts samt Fan-Atmosphäre (in Zeiten vor Corona, Gott hab' sie selig). 

Die Entwickler von Visual Concepts liefern eine erste eindrucksvolle Kostprobe ab, die zeigt, was mit der starken Hardware der neuen Konsolen rauszuholen ist und machen Appetit auf mehr.

Euer Viertel? Vergesst es, das ist unser Gebiet!

Die neue Stadt ist in vier Viertel unterteilt, die um die Vorherrschaft kämpfen. Hier zocken Baller auf den Street-Court-Plätzen der "Beasts of the East".
Die neue Stadt ist in vier Viertel unterteilt, die um die Vorherrschaft kämpfen. Hier zocken Baller auf den Street-Court-Plätzen der "Beasts of the East".  © 2K

Eingefleischte NBA 2K-Spieler werden darüber hinaus Throwback-Vibes spüren, denn die City ist in vier Viertel unterteilt, wovon man sich einem anschließen kann. Zur Auswahl stehen die Western Wildcats, North Side Knights, Beasts of the East und South City Vipers. 

Nur zu gern erinnern sich viele in der Community an frühere Teile der Serie zurück, in denen der immerwährende Dreikampf zwischen den Parks Old Town Flyers, Rivet City Rough Riders und Sunset Beach Ballers tobte. Jetzt messen sich die Spieler der neuen vier Viertel gegeneinander in verschiedenen Events, um "ihre Hood" zu repräsentieren und die Stadt zu übernehmen.

Ebenfalls schön: Die Spezialevents und Wettkämpfe werden in einem dafür eigens eingerichteten Event Tower stattfinden, der genau im Zentrum der City steht.

Außerdem ist in der großen Umgebung noch allerlei los. Ihr könnt bestimmte Computer-Charaktere ansprechen und bekommt von ihnen Aufgaben, die Euch nach Erfüllung zum Beispiel virtuelle Spielmünzen einbringen oder Ausrüstungsgegenstände freischalten, die es sonst nirgendwo zu erwerben gibt.

NBA 2K21 überzeugt auf der Next-Gen mit akkuratem und flüssigem Gameplay

In der Gatorade Training Facility im Zentrum der Stadt könnt Ihr ein wöchentliches Workout absolvieren, das euch Boosts für bestimmte Attribute Eures Spielers gewährt.
In der Gatorade Training Facility im Zentrum der Stadt könnt Ihr ein wöchentliches Workout absolvieren, das euch Boosts für bestimmte Attribute Eures Spielers gewährt.  © 2K

Zu guter Letzt haben wir uns noch intensiv mit dem stark überarbeiteten Gameplay beschäftigt. 

Mike Wang, Gameplay Director für NBA 2K, veröffentlichte im Vorfeld des Releases bereits einige Informationen, was die Entwickler dank der stärkeren Hardware jetzt alles ins Spiel integrieren konnten: Komplett neues Bewegungssystem, mehr Variabilität beim Dribbling mittels Stick-Eingaben, genauere Kollisionsabfragen bei Blöcken und vieles mehr.

Nach zehn Stunden Test in diversen Spielmodi sowohl on- als auch offline lässt sich festhalten, dass sich der Titel auf der neuen Konsole stark von der Version unterscheidet, die im September noch für die jetzt "alte" Generation rund um Xbox One und PlayStation 4 erschien.

Das hervorstechendste Merkmal: Der ganze Spielablauf fühlt sich flüssiger und realer an! Wir können jetzt zum Beispiel kleine Positionskorrekturen auf dem Court vornehmen, um uns in eine bessere Verteidigungshaltung zu bringen. 

Auch die körperlichen Unterschiede der einzelnen Spieler scheinen, im wahrsten Sinne des Wortes, ein größeres Gewicht zu haben - kleine Guards werden von großen Big Men in der direkten Konfrontation "terrorisiert", können aber dafür ihre Geschwindigkeitsvorteile ausnutzen, um ihnen zu entwischen.

Beim Wurf wurden auch online bislang keine Verzögerungen festgestellt, weshalb man sich gut "in einen Rhythmus ballern kann". Auch das Pass-System wurde überarbeitet und lässt jetzt noch spektakulärere Spielzüge sowie millimetergenaue Arbeit zu.

Und das Beste: Durch die Rechenpower der neuen Konsolen samt superschneller und integrierter SSD gehören Ladezeiten praktisch der Vergangenheit an. Man kann so schnell von einem Spiel zum nächsten springen oder zwischen den einzelnen Spielmodi wechseln, dass die nächste Toilettenpause wirklich gut geplant sein will.

Fazit: Das Warten hat sich, Stand jetzt, definitiv gelohnt! NBA 2K21 auf den Next-Gen-Konsolen sieht nicht nur optisch super aus, sondern kommt auch endlich mit den lang erwarteten Gameplay-Verbesserungen daher. Die Stadt als neue Online-Umgebung ist ebenfalls sehr gut gelungen. Es bleibt nur stark zu hoffen, dass die Server von 2K die immer weiter zunehmende Spieleranzahl auf Xbox und PlayStation gut verkraften und richtig kanalisieren, damit alles weiterhin flüssig abläuft. Ist dies der Fall, spielen wir das vielleicht beste Basketball-Spiel aller Zeiten.

Titelfoto: 2K

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0