Seit Wochen Verkaufsstopp für Final Fantasy XIV: Dann soll das Spiel wieder erhältlich sein

Leipzig - Der Andrang war so groß, dass drastische Schritte getroffen werden musste.

Da kommt Freude auf: Demnächst können auch Neueinsteiger wieder in die Welt von "Final Fantasy XIV" reisen.
Da kommt Freude auf: Demnächst können auch Neueinsteiger wieder in die Welt von "Final Fantasy XIV" reisen.  © Square Enix

Dabei klingt es zunächst so gut: Eine neue Erweiterung erscheint für ein Spiel und plötzlich explodieren wieder die Spielerzahlen.

Im Falle von "Final Fantasy XIV Online" und seinem neuen DLC "Endwalker" war die Nachfrage kurz nach Release jedoch tatsächlich so hoch, dass schließlich auch die Server überlastet wurden. Wer zocken wollte, landete in Warteschlangen mit bis zu 5000 anderen.

Um das Problem zu beheben, entschied sich Entwickler und Publisher Square Enix für einen Verkaufsstopp. Wie "Buffed" berichtet, wird seit Mitte Dezember weder die physische bzw. digitale Starter Edition noch die Complete Edition angeboten. Auch die Registrierung für die kostenlose Testversion soll das japanische Unternehmen ausgesetzt haben.

Mittlerweile soll sich der Ansturm "Gamespot" zufolge wieder etwas entspannt haben. So sehr, dass sich Square Enix nun sogar für ein Ende des Verkaufsstopps entschied.

Ab dem 25. Januar soll "Final Fantasy XIV Online" wieder erhältlich sein.

Titelfoto: Square Enix

Mehr zum Thema Gaming: