"Maneater", "Xenoblade" und "Bioshock": Diese Spiele erwarten euch im Mai

Leipzig/München - Nachdem der April einige Kracher für Spielefans bereit hielt, zeigt sich der Mai wie gewohnt etwas ruhiger. Warum sich der Griff zum Controller trotzdem lohnt, erfahrt Ihr in unserer Spielevorschau.

"CANNIBAL CUISINE" (Releasetermin: 20. Mai)

Los geht es mit einem Kochkurs aus dem Hause Rocket Vulture: In "Cannibal Cuisine" müsst Ihr ähnlich wie im Party-Hit "Overcooked" kulinarische Spezialitäten zubereiten, um so eure Gäste zufrieden zu stellen. Blöd nur, wenn der Gast in diesem Fall der Kannibalen-Gott Hoochooboo ist, der natürlich mehr als nur Gemüse auf seinem Teller verlangt. Um für Fleisch-Nachschub zu sorgen, begebt Ihr Euch also auf die Jagd nach Touristen. Dabei stehen Euch zusätzlich mächtige Voodoo-Kräfte zur Verfügung, die Ihr jedoch nicht nur gegen Eure Beute, sondern auch gegen andere Spieler einsetzen könnt. Für die Extraportion Würze sorgt also nicht nur Euer Stargast.

Ob Euch das Koch-Spiel zusagt, könnt Ihr auch schon vorab herausfinden, denn auf Steam ist bereits eine Open-Beta erhältlich.

Facts:

  • Spiel: "Cannibal Cuisine"
  • Genre: Party-Spiel
  • Plattform: PC, Nintendo Switch
  • USK: Ab 16 Jahren
  • Preis: 12,99 Euro
In "Cannibal Cuisine" kocht Ihr für den Kannibalen-Gott höchstpersönlich.
In "Cannibal Cuisine" kocht Ihr für den Kannibalen-Gott höchstpersönlich.  © 2K

"MANEATER" (Releasetermin: 22. Mai)

In PR-Kreisen trägt es den Beinamen "ShARkPG". Denn "Maneater" ist ein Action-Role-Play-Game, in dem man nicht das Monster bekämpfen muss - man ist das Monster. Ein Hai ("Shark"). Jedoch haben auch Raubtiere ihre Feinde - vor allem, wenn man als Baby beginnt. Die Story ist schnell zusammengefasst: Ein Hai sucht Futter an einem belebten Strand. Ein Haifänger macht seinen Job und tötet das Tier, stellt jedoch fest, dass da im Bauch des Raubfisches Nachwuchs heranwächst.

Ökologisch korrekt lässt er den Babyhai am Leben. Ihr ahnt es. Ihr seid der Babyhai. Doch ihr werdet wachsen. Und ihr werdet zurück kehren an den Ort, wo der Mama-Mörder euch erwartet. Die Unterwasserwelt bietet eine ungewohnte aber spannende Atmosphäre mit zahlreichen Herausforderungen, Gefahren und bissigen Feinden. Wir durften das Game bereits antesten. Den Bericht dazu findet ihr >>> hier.

Facts:

  • Spiel: "Maneater"
  • Genre: Action-Rollenspiel
  • Plattform: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, Microsoft Windows
  • USK: Ab 16 Jahren
  • Preis: 39,99 Euro
Haißhunger? Ab 22. Mai kann der Kampf ums Überleben beginnen. Doch dieses Mal seid ihr das Monster.
Haißhunger? Ab 22. Mai kann der Kampf ums Überleben beginnen. Doch dieses Mal seid ihr das Monster.  © Tripwire Interactive, Deep Silver

"XENOBLADE CHRONICLES: DEFINITIVE EDITION" (Releasetermin: 29. Mai)

Rollenspielfans brauchen sich 2020 wahrlich nicht über zu wenig neue Spielemöglichkeiten ärgern. Nach "Final Fantasy VII" für PS4 und "Trials of Mana" kommt der nächste Zeitverschlinger auf die Switch. "Xenoblade Chronicles: Definitive Edition" ist dabei zwar kein neues Spiel, dennoch dürften einige das Abenteuer zum Release im Jahre 2011 für die Wii und den New 3DS wohl verpasst haben. 

Mit dem Remaster haben Fans von Japano-Abenteuern die Möglichkeit, diesen Fehler gut zu machen und die Geschichte rund um Protagonist Shulk und sein mächtiges Monado-Schwert nachzuholen. Eines sollte dabei jedoch klar sein: Das Abenteuer mit seiner ausschweifenden Erzählung rund um den Krieg mächtiger Götterwesen wird euch einige Zeit lang beschäftigen.

Facts:

  • Spiel: "Xenoblade Chronicles: Definitive Edition"
  • Genre: Rollenspiel
  • Plattform: Nintendo Switch
  • USK: Ab 12 Jahren
  • Preis: 59,99 Euro
Mit der Definitive Edition von "Xenoblade Chronicles" erwartet Euch im Mai das nächste Japano-RPG.
Mit der Definitive Edition von "Xenoblade Chronicles" erwartet Euch im Mai das nächste Japano-RPG.  © Monolith Soft

"Bioshock Collection", "Borderlands Legendary Collection" und "XCOM 2" für Switch (Releasetermin: 29 Mai.)

Einen echten Brocken haut dann noch 2K raus, indem sie am 29. Mai gleich mal sieben Titel für die Switch veröffentlichen. Verpackt ist das Ganze zum einen in die Legendary Collection von "Borderlands". Darin dürft Ihr Euch durch die ersten drei Titel des Loot-Shooter-Klassikers - die "Borderlands: Game of the Year Edition", "Borderlands 2" sowie "Borderlands: The Pre-Sequel" - ballern.

Freunde der Runden-Strategie kommen derweil mit "XCom 2" auf ihre Kosten.

Und dann ist da noch unser absolutes Highlight: die "Bioshock Collection". Wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel dazu verraten, welche Meisterwerke euch vor allem mit "Bioshock" und "Bioshock Infinite" erwarten. Nur so viel: Solltet Ihr tatsächlich zu jenen Menschen gehören, die noch nie die Unterwasser-Stadt "Rapture" ("Bioshock" und "Bioshock 2") bzw. die fliegende Stadt Columbia ("Bioshock Infinite) besucht haben, ist dieser Kauf absolute Pflicht.

Und dank 2K dürfen wir ab Mai auch wieder mit Elisabeth (Bioshock Infinite) oder gegen die Freaks von Pandora (Borderlands-Reihe) in die Schlacht ziehen.
Und dank 2K dürfen wir ab Mai auch wieder mit Elisabeth (Bioshock Infinite) oder gegen die Freaks von Pandora (Borderlands-Reihe) in die Schlacht ziehen.  © 2K

GRATIS-SPIELE MIT PS PLUS UND GAMES WITH GOLD IM MAI 2020

Und dann sind da noch die Gratis-Spiele, die PS Plus und Games with Gold bereithalten. Playsi-Freunde dürfen sich dieses Mal über den "Landwirtschafts-Simulator 19" sowie "Cities Skylines" freuen.

XBox-Spieler haben derweil die Wahl zwischen gleich vier Titeln: "V-Rally 4", "Warhammer 40.000: Inquisitor - Martyr", "Sensible World of Soccer" und "Overlord 2".

Titelfoto: 2K

Mehr zum Thema Gaming:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0