Wahnsinniger Hype auf FIFA 22 im Netz: Gamer können Startschuss kaum erwarten

Stuttgart - Die sozialen Netzwerke brennen! Kaum ein Videospiel schafft es jedes Jahr aufs Neue so krass, den Start in den Gaming-Herbst mit einem Knall einzuläuten wie FIFA.

Superstar Kylian Mbappé (22) von Paris Saint-Germain ziert wie bereits im Vorjahr das FIFA-Cover.
Superstar Kylian Mbappé (22) von Paris Saint-Germain ziert wie bereits im Vorjahr das FIFA-Cover.  © EA Sports

Bereits seit Tagen hält sich neben den Themen rund um die anstehende Bundestagswahl der Hashtag #FIFA22 hartnäckig in den Twitter-Trends.

Der neue Ableger der beliebten Fußball-Simulation von EA Sports erscheint weltweit offiziell zwar erst am 1. Oktober, doch ein ausgeklügeltes Marketing-System brennt bereits jetzt schon die Bude ab.

TAG24 Gaming dröselt es für Euch auf: Seit dem vergangenen Montagabend dürfen sogenannte "Gamechanger" (FIFA-Influencer) wie beispielsweise das pfälzische YouTube-Duo "Tisi Schubech" bereits die Vollversion des Spiels zocken und streamen.

Audi baut Batterie-Kompetenzzentrum in Neckarsulm
Audi Audi baut Batterie-Kompetenzzentrum in Neckarsulm

Mehr als 50.000 (!) Live-Zuschauer schalteten bei Simon Bechtold und Timo Schulz (beide 31) ein und sahen sich gespannt das neue Gameplay an.

Doch damit nicht genug: Ab dem heutigen Mittwoch können alle, die eine EA-Play-Mitgliedschaft haben, FIFA 22 für maximal zehn Spielstunden testen. Dies sorgte unter anderem dafür, dass #EAPlay in die Trends schoss und große Diskussionen entstanden, ob man bereits ab 0 Uhr deutscher Zeit durchstarten könne.

Wie TAG24 Stuttgart jedoch erfahren hat, soll der Zugriff erst am Abend (voraussichtlich gegen 19 Uhr) möglich sein.

Tisi Schubech machen auf YouTube Fans mit ersten Eindrücken aus FIFA 22 heiß

Verwirrung um den Start von FIFA 22 per EA Play

FIFA jedes Jahr aufs Neue für Spielmodus "Ultimate Team" heftig in der Kritik

Top-Verteidiger Theo Hernández vom AC Mailand läuft allen auf und davon. FIFA 22 erscheint weltweit am 1. Oktober.
Top-Verteidiger Theo Hernández vom AC Mailand läuft allen auf und davon. FIFA 22 erscheint weltweit am 1. Oktober.  © EA Sports

Der dritte und letzte große Schritt vor dem offiziellen Release am 1. Oktober findet dann am kommenden Montag (27. September) statt. Ab da dürfen alle Gamer, die die teurere "Ultimate Edition" des Spiels vorbestellt haben, endlich ohne Beschränkungen loslegen.

FIFA bindet vor allem mit dem Spielmodus "Ultimate Team" jährlich die Community an die Konsolen. Darin könnt Ihr Euch Euer Wunschteam - bestehend aus aktuellen Spielern und Legenden wie Johan Cruyff - zusammenstellen.

Ihr erhaltet die Spieler in Form von Karten aus Packs oder erspielt sie Euch durch das Sammeln virtueller Münzen. Da aber auch die Möglichkeit besteht, sich mit realem Geld Vorteile in dem Spiel zu erkaufen, gerät FIFA immer wieder aufs Neue heftig in die Kritik.

Schnelle Autos, scharfe Knarren: Diese Games erscheinen im November!
Gaming Schnelle Autos, scharfe Knarren: Diese Games erscheinen im November!

EA Sports verdient alleine durch den Spielmodus "Ultimate Team" pro Jahr etwa 1,5 Milliarden (!) US-Dollar.

Die geschickte PR-Kampagne zahlt sich also im wahrsten Sinne des Wortes aus: FIFA 22 ist bereits vor seinem Release das Thema Nummer 1 im Gaming und wird spätestens ab dem heutigen Abend endgültig explodieren.

Titelfoto: EA Sports

Mehr zum Thema Gaming: