Beeindruckendes Video zeigt, wie Familie einen Bären rettet!

Netz - Diese Familie hat unter Beweis gestellt, dass sie echte Lebensretter sind! Ihr tierischer Freund dankt es ihnen.

Der Kopf des Bärs hatte sich in einem Plastikbehälter verfangen.
Der Kopf des Bärs hatte sich in einem Plastikbehälter verfangen.  © Screenshot Facebook

Ein auf Facebook viral gegangener Clip zeigt Familie Hurt, die gerade auf einem Fischerboot über einen See paddelt.

Die von Tricia Hurt gefilmten Aufnahmen zeigen einen Schwarzbären, der mitten auf dem See schwimmt. 

Sein Kopf steckt jedoch in einem Plastikbehälter fest.

Schnell steht für die Hurts fest, dass sie dem hilflosen Geschöpf helfen möchten.

Das stellt sich jedoch als gar nicht so einfach heraus, da der Eimer fester als gedacht auf dem Kopf des Tieres steckt.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen gelingt es einem Familienmitglied jedoch, den Behälter mit einem Ruck zu lösen.

Der befreite Bär lässt das Boot hinter sich und schwimmt zum Ufer.

Auf Facebook danken viele der Familie für die Rettung des Tieres

Am Ende konnte das Tier unverletzt zum Ufer schwimmen.
Am Ende konnte das Tier unverletzt zum Ufer schwimmen.  © Screenshot Facebook

"Ich hätte nie gedacht, dass wir das jemals in unserer Lebenszeit tun würden. Ich war gestern mit Brian Hurt und Brady Hurt auf dem Marshmiller Lake, als wir diesen armen Bären entdeckten. Nachdem wir ihn befreit hatten, hat er es wieder an Land geschafft", schreibt Tricia unter das Video.

Das beeindruckende Video wurde bereits über 13.000 Mal geteilt und erhielt über 3000 Likes.

In den Kommentaren danken viele Nutzer der Familie für ihren mutigen Einsatz.

"Was für ein großartiges Video und eine wundervolle Sache. Die Menschheit ist gut. Vielen Dank, dass du diese wundervolle Tat mit uns teilst", schreibt ein Facebook-User.

Ein anderer fügt hinzu: "Schön zu sehen, dass gute Leute diesmal das Richtige tun. Großartige Arbeit."

Andere wiederum sind von der Plastikverschmutzung, die offensichtlich auch Ursache für das Leid des Bären war, beunruhigt.

"Ich verabscheue Müll, und besonders, wenn er unserer Tierwelt solchen Schaden und Stress zufügt", zeigt sich ein Nutzer entsetzt über die Umweltverschmutzung.

Familie Hurt zeigt mit diesen erstaunlichen Aufnahmen erneut, wie wichtig es ist, dass wir dafür sorgen, dass unser Müll nicht unsere Umwelt zerstört.

Titelfoto: Screenshot Facebook

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0