Junge Frau kauft Kleid, das ihren Schlüpfer entblößt

Neston - Die Britin Beccy Carr (27) war geradezu begeistert, als sie bei Boohoo ein schwarzes Kleid für umgerechnet etwa 20 Euro entdeckte. Sie kaufte das Kleidungsstück, zog es daheim an und erlebte eine unangenehme Überraschung.

Beccy Carrs (27) Höschen wurde sichtbar, als sie ihr neues Kleidungsstück anprobierte. 
Beccy Carrs (27) Höschen wurde sichtbar, als sie ihr neues Kleidungsstück anprobierte.  © Facebook Screenshot Beccy Carr

Online gekauft, schnell erhalten, eigentlich hätte die 27-Jährige zufrieden sein können, doch als sie den Fummel anprobierte, merkte sie, dass sie einem Shopping-Fail zum Opfer gefallen war. 

Das besagte Kleid mit der ohnehin etwas merkwürdigen Passform reichte so weit nach oben, dass das schwarze Höschen der Blondine sichtbar wurde.

Schnell schnappte sich die junge Dame ihr Smartphone, schoss ein Foto, stellte den Screenshot aus dem Boohoo-Online-Shop daneben und lud den Beitrag auf Facebook hoch. Sie versah das Posting mit folgenden Worten: 

"Erwartung vs. Realität (Verzeiht meine Schlüpfer), nice one, Boohoo, com."

Die meisten User fanden es ziemlich witzig, wie man den Facebook-Kommentaren entnehmen kann. "Ich heule" oder "Ehrlich gesagt, das Beste, was ich je gesehen habe", schrieben manche unter den Post. "Auf keinen Fall" wurde dafür eine andere Frau deutlich, was sie von dem gekauften Kleid hielt.

Woher hätte Beccy Carr auch ahnen sollen, dass die Schlitze ihres neuen schwarzes Damenkleids nicht bis zu den Oberschenkeln, wie im Verkaufsbild, sondern gerade mal bis zum Hüftknochen-Ansatz reichen würden?

Wie "Sun" berichtet, wandte sich die 27-Jährige sowohl per Twitter als auch per Facebook an den Online-Versand Boohoo, erhielt jedoch bisher noch keine Antwort.

Weitere britische Online-Shopping-Fails bei Kleidern

Wenigstens konnte Beccy Carr drüber lachen. Brittany Colley aus dem britischen Middlesbrough wurde durch ein viel zu kurz geschnittenes Kleid von Pretty Little Thing die Silvesternacht völlig versaut. 

Nicht viel besser erging es der Studentin Julia Magowan (21), die beim selben Händler ein Kleid bestellte, das gerade mal über eins ihrer Beine passte.

Mehr zum Thema Facebook:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0