Alarm in Herborn: Mann (53) spricht Drohungen in Facebook-Video aus

Herborn - Besorgte Bürger meldeten sich am Donnerstagabend bei der Polizei in Mittelhessen und alarmierten die Beamten.

Die Polizei rückte umgehend aus und nahm den Mann fest. (Symbolbild)
Die Polizei rückte umgehend aus und nahm den Mann fest. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Jan Woitas, dpa/Swen Pförtner

Der Anlass für die Sorgen der Bürger: Ein 53 Jahre alter Mann aus dem mittelhessischen Herborn hatte in einem Video auf Facebook deutliche Drohungen ausgesprochen.

Diese waren offensichtlich derart konkret, dass die Polizei zu der Wohnung des 53-Jährigen ausrückte.

Dort trafen die Einsatzkräfte den Mann an und nahmen in fest. "Derzeit sitzt er in den Gewahrsamszellen der Polizei ein", hieß es am späten Donnerstagabend.

Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Noch ist völlig unklar, welcher Art die auf Facebook ausgesprochenen Drohungen waren.

"Es können derzeit keine weiteren Auskünfte gegeben werden", unterstrich eine Sprecherin der Polizei.

Update, 9.36 Uhr: 53-Jähriger wollte angeblich "Herborn 'Corona-frei' machen"

Wie der Radiosender FFH auf seiner Website berichtet, drohte der 53-Jährige, "er wolle Herborn 'Corona-frei' machen, die Kinder befreien und Lehrer anzeigen".

Die Bürgermeisterin der Stadt Herborn, Katja Gronau, schrieb am Donnerstagabend auf Facebook hierzu, dass von dem Mann "dank der schnellen Reaktion und reibungslosen Unterstützung der Polizeistation Herborn" keine Gefahr mehr ausgehe.

"Alle können morgen früh beruhigt in den Kindergarten, die Schule und zur Arbeit gehen!", heißt es weiter in dem Facebook-Post. 

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, dpa/Swen Pförtner

Mehr zum Thema Facebook:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0