Frau wird nach Pornodreh von Polizei gesucht

Netz - Pornodarstellerin Kaori Dominick geht's jetzt an den Kragen: Nach einem schlüpfrigen Dreh in einem öffentlichen Bus sucht nun die Polizei nach ihr - weil sie keine Gesichtsmaske getragen hat!

Am Anfang des Clips ist Kaori Dominick noch mit Mund-Nasen-Schutz zu sehen.
Am Anfang des Clips ist Kaori Dominick noch mit Mund-Nasen-Schutz zu sehen.  © Screenshot Pornhub

In dem kurzen Clip geht's ordentlich zur Sache:

Die Hauptprotagonistin ist zunächst vorbildlich in Handschuhen und mit einem Mund-Nasen-Schutz zu sehen, als sie von einem Mann angesprochen wird, der gerade ein Ticket für den Bus kauft.

Nach kurzem Geplänkel beschließen beide, dass sie einen Vibrator verwendet, der durch eine App auf dem Telefon des Mannes gesteuert wird.

Daraufhin filmt er Dominick dabei, wie sie sich selbst befriedigt.

Das Video, das im öffentlichen Personennahverkehr in der kolumbianischen Stadt Cali entstanden sein soll, wurde danach auf der Plattform Pornhub hochgeladen.

Nun sorgt der Clip für reichlich Ärger mit der Polizei. 

Pornodarstellerin droht Ärger, weil sie keinen Mundschutz getragen hat

Als es zur Sache geht, nimmt sie den Mundschutz ab.
Als es zur Sache geht, nimmt sie den Mundschutz ab.  © Screenshot Pornhub

Schuld daran ist aber nicht etwa der unsittliche Inhalt, der in aller Öffentlichkeit gedreht wurde, sondern die Tatsache, dass Dominick stellenweise ohne Mundschutz in dem Bus zu sehen ist.

Außerdem soll die Darstellerin am Ende der Aufnahme dem Mann ihren getragenen Slip überreichen - beides verstößt gegen die aktuellen Gesundheitsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus.

Nun setzen die Beamten alles daran, die wahre Identität der beiden Protagonisten festzustellen.

Oscar Ortiz, der Präsident von Metrocali, dem für Busse in der Stadt zuständigen Unternehmen, sagte laut DailyStar: "Das Porno-Video im Bus wird an die Behörden gesendet, um die Schauspieler zu identifizieren."

Das Unternehmen fügte in einer Erklärung hinzu, dass das Video einen Mangel an Respekt für andere Busbenutzer zeige.

Beiden droht nun eine saftige Geldstrafe, sollten sie enttarnt werden.

Das Video wurde inzwischen von Pornhub entfernt.

Titelfoto: Screenshot Pornhub

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0