Deshalb kann Influencerin Caro Daur endlich wieder lachen!

Hamburg - Endlich kann die Influencerin Caro Daur wieder lächeln! In den letzten Tagen hatte sie ihre Fans noch mit schlechten Nachrichten geschockt (TAG24 berichtete). 

Die Influencerin durfte nach dem Krankenhaus-Aufenthalt endlich wieder nach Hause.
Die Influencerin durfte nach dem Krankenhaus-Aufenthalt endlich wieder nach Hause.  © Screenshot Instagram/carodaur (Bildmontage)

Denn nachdem es auf ihrem Kanal auf einmal ungewöhnlich still geworden war, meldete sich die 25-Jährige auf einmal aus dem Krankenhaus. 

Die Hamburgerin hatte starke Schmerzen. Der Grund: eine Nierenbeckenentzündung. Schon einmal hatte Caro deshalb im Krankenhaus gelegen, berichtete ihren Fans nun, dass ihre Nieren allgemein in schlechter Verfassung seien. 

Die Influencerin zeigte sich aber besonders unglücklich darüber, dass sie wegen der aktuellen Corona-Krise im Krankenhaus keinen Besuch empfangen durfte und klagte darüber, dass die Zeit einfach nicht vergehe. 

Doch nun hat es Caro endlich geschafft: "Ich habe gerade die Nachricht bekommen, dass ich nach Hause gehen kann. Meine Entzündungswerte sind besser geworden, jetzt nehme ich meine Antibiotika noch fünf Tage zu Hause", berichtete sie ihren Fans überglücklich.

"Unsere Gesundheit ist das Allerwichtigste", schreib sie noch aus dem Krankenhaus. "Passt auf Euch und Eure Lieben auf!"

Caro Daur appellierte schon vor Tagen an ihre Fans

Zuletzt hatte sich die Hamburgerin noch um die Gesundheit anderer gesorgt. 
Zuletzt hatte sich die Hamburgerin noch um die Gesundheit anderer gesorgt.  © Screenshot Instagram/carodaur

Schon vor Tagen hatte Caro Daur diese Botschaft noch auf ihrem Instagram-Kanal verbreitet, ohne selbst betroffen zu sein. 

Sie hatte sich als eine der ersten Influencerinnen eine Selbstquarantäne verordnet. Anstatt durch die ganze Welt zu jetten, blieb sie brav zu Hause.

Sicherlich eine große Umstellung für die 25-Jährige, die in Hamburg noch bei ihren Eltern wohnt. An ihre Fans appellierte sie zudem, das Kontaktverbot auch wirklich einzuhalten (TAG24 berichtete). 

"Ich weiß nicht, wie es bei Menschen noch nicht angekommen sein kann, dass wir gerade alle zu Hause bleiben sollten!", wetterte Caro. 

Wie so viele befürchtete auch die Influencerin, dass in Deutschland eine Ausgangssperre verhängt werden könnte.

"Es ist einfach ein anderes Gefühl, die Sperre noch nicht zu haben", gab Caro zu bedenken. "Es ist ein Privileg, diese Freiheit zu fühlen und trotzdem zu Hause zu bleiben."

Nach ihrem Krankenhaus-Aufenthalt weiß die 25-Jährige das nun wohl noch besser zu schätzen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/carodaur (Bildmontage)

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0