Erfolgreiche Instagram-Influencerin rät zu Social-Media-Abstinenz

Frankfurt am Main - Social-Media-Netzwerke wie Instagram, TikTok, YouTube oder Facebook sind die Spielwiesen und zugleich die wichtigsten Arbeitsinstrumente für alle professionellen Influencer. Eine von ihnen wandte sich jedoch am Mittwochabend mit einigen sehr kritischen Anmerkungen zum Thema "Social Media" an die Öffentlichkeit.

Instagram-Influencerin Tami Tilgner (22) aus Frankfurt hat bereits rund 341.000 Follower hinter sich versammelt.
Instagram-Influencerin Tami Tilgner (22) aus Frankfurt hat bereits rund 341.000 Follower hinter sich versammelt.  © Screenshot/Instagram/tamitilgner

Die Rede ist von der 22-jährigen Fitness- und Lifestyle-Influencerin Tami Tilgner aus Frankfurt am Main.

Die junge Frau ist als Social-Media-Prominente durchaus erfolgreich: Rund 341.000 Follower hat sie auf Instagram bereits hinter sich versammelt.

Am späten Mittwochabend dachte sie in einigen Instagram-Storys laut über eine Schattenseite der Social-Media-Realität nach.

Wie sie offenbar durch eigene Beobachtungen, aber auch durch die Befragung ihrer Follower erfahren hat, führt das künstlich auf Hochglanz und Perfektion getrimmte Auftreten vieler Influencer dazu, dass einige Betrachter der Posts und Storys sich schlecht und minderwertig fühlen.

Tami Tilgner gab zu Bedenken, dass die Profile der Influencer immer selektiv und inszeniert seien: Alles Negative, was es sicher auch im Leben dieser Menschen gebe, würde absichtlich ausgeblendet.

Danach formulierte die 22-Jährige ein deutliches Statement: "Ich glaube, das mit Abstand Schlechteste, was man machen kann, wenn es einem nicht gut geht, und was man wirklich vermeiden sollte, ist Social Media."

Diesen Rat bezog sie sowohl auf das Verfolgen fremder Inhalte wie auch auf das Posten von eigenem Content – Tami Tilgner empfiehlt also allen psychisch angeschlagenen Menschen eine komplette Social-Media-Abstinenz.

"Wenn man sich selbst so eine zweite Realität baut, dann geht man in der richtigen Realität erst recht unter", lautet eine weitere Mahnung der Frankfurterin.

Die Influencerin wandte sich am späten Mittwochabend mit einigen Instagram-Storys an ihre Follower.
Die Influencerin wandte sich am späten Mittwochabend mit einigen Instagram-Storys an ihre Follower.  © Screenshot/Instagram/tamitilgner

Influencerin Tami Tilgner ist schwanger und thematisiert dies offen

Auch schon bei früheren Gelegenheiten hat Tami Tilgner die künstliche Scheinwelt der Social-Media-Netzwerke thematisiert und hinterfragt.

So sprach die Influencerin, die auf Instagram ansonsten stets makellos in Erscheinung tritt, im Januar offen über ihre Haut-Probleme. Dabei zeigte sie sich völlig ungeschminkt (TAG24 berichtete).

Auch aus ihrer Schwangerschaft macht Tami Tilgner auf Instagram kein Geheimnis (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Screenshot/Instagram/tamitilgner

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0