WhatsApp will revolutionieren, wie wir im Netz einkaufen

Menlo Park (USA) - Der Messengerdienst WhatsApp entwickelt eine neue Funktion und will damit das Online-Shopping revolutionieren.

WhatsApp plant das nächste große Update.
WhatsApp plant das nächste große Update.  © 123RF/dimarik16

Wie WhatsApp mitteilte, arbeite das Unternehmen, das bereits seit sechs Jahren zum Facebook-Konzern gehört, im Moment an einer Möglichkeit, direkt über die beliebte Smartphone-App einkaufen zu können.

Schon jetzt würden 175 Millionen Menschen auf der Welt einen Business-Account auf WhatsApp verwenden, über den sie in der Zukunft auch Waren verkaufen können sollen.

"Kunden haben weder Lust noch Zeit, in einer Telefon-Warteschlange festzusitzen und von Mitarbeiter zu Mitarbeiter durchgestellt zu werden", erklärte ein WhatsApp-Sprecher. "Oder auch sich zu fragen, ob gesendete Nachrichten überhaupt empfangen wurden."

Mit WhatsApp könnten Unternehmen einen schnellen und kundenorientierten Service anbieten.

Während es schon jetzt möglich ist, mit Angestellten und Unternehmern kleiner und großer Firmen zu chatten, soll es künftig möglich werden, Shops durchzustöbern und Fragen zu Produkten zu stellen, ehe man direkt über WhatsApp bestellt.

WhatsApp Shopping: Kosten für Unternehmer bislang unklar

Shop aufrufen, über Artikel informieren, bezahlen und mit dem Unternehmer Details besprechen: So einfach soll Einkaufen künftig mit WhatsApp werden.
Shop aufrufen, über Artikel informieren, bezahlen und mit dem Unternehmer Details besprechen: So einfach soll Einkaufen künftig mit WhatsApp werden.  © PR/WhatsApp Inc.

Das Unternehmen wolle auch eine Schnittstelle entwickeln, die es Unternehmern ermöglicht, Kundenanfragen im großen Stil in Servicecentern oder auf Computern zu bearbeiten. Dies solle künftig über gängige Plattformen möglich sein, die die Unternehmen zum Teil schon nutzen würden.

Zudem wolle Facebook mit weiteren Partnern arbeiten, um "Verwaltung und Hosting ihrer Kundenkommunikation umsetzen zu können". 

Das US-amerikanische Tech-Unternehmen will demnach das Einkaufen im Internet komplett neu erfinden und auch im Handelssektor aktiv werden.

"Wir glauben, dass diese zusätzlichen Dienste auf WhatsApp die Bedürfnisse vieler Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt erfüllen – vom Geschäft um die Ecke bis zum Unternehmen auf der anderen Seite des Erdballs", erklärte der WhatsApp-Sprecher abschließend.

Die neuen Funktionen sollen in den "kommenden Monaten nach und nach eingeführt" werden. Genaueres ist noch nicht bekannt. Ebenso blieb vorerst unklar, ob WhatsApp eine Provision für Verkäufe will oder Fixkosten auf die Unternehmer zukommen.

Titelfoto: Montage: 123RF/dimarik16, PR/WhatsApp Inc.

Mehr zum Thema WhatsApp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0