"Lasst uns menschlich sein": Braunschweiger bewegt online mit Corona-Gedicht

Braunschweig - Ein Gedicht des Lyrikers Thorsten Stelzner hat in Zeiten der Corona-Krise virtuelle Kreise gezogen. "Das ist ein Glück, das größte schier, wir leben jetzt, wir leben hier", rezitiert der Braunschweiger sein zuversichtliches Gedicht "Gute Nacht Deutschland! Schlaf gut! Die Welt schaut zu!".

Thorsten Stelzners Corona-Gedicht ging im Netz viral.
Thorsten Stelzners Corona-Gedicht ging im Netz viral.  © YouTube @Thorsten Stelzner, Kateryna Kon/123RF

Das Gedicht stellte er auf Drängen seines Sohnes auf YouTube ein.

"Wenn ich gewusst hätte, dass das Video durch Deutschland rast, hätte ich mir mehr Mühe mit der Aufnahme gemacht", sagte Stelzner der dpa.

Aber genau so sei Lyrik, sie komme unerwartet und aus dem Innern. Er habe sogar eine Spendenanfrage erhalten. "Ich bin geflasht, es ist der Hammer."

Ein Dank in Versen geht auch an Menschen, die helfen und nicht nur ihre Pflicht tun. "Lasst uns demütig und dankbar sein, im besten Sinne menschlich sein."

Auch Fassungslosigkeit drückt er aus: "Es gibt tatsächlich Menschen hier, die kloppen sich um Klopapier."

Bereits mehr als 18.000 Aufrufe hat das Corona-Gedicht von Thorsten Stelzner auf YouTube zu verzeichnen.

Aktuelle Infos aus Deutschland und der Welt gibt's im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: YouTube @Thorsten Stelzner, Kateryna Kon/123RF

Mehr zum Thema YouTube:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0