YouTuber erschleicht sich Dokortitel: Nun droht sogar Knast!

Berlin - Mit diesem Move sorgte YouTuber Marvin Wildhage (24) erneut für Schlagzeilen. Die Idee: Der 24-Jährige wollte sich einen Doktortitel erschleichen. Gesagt, getan! 

Marvin Wildhage (24) zeigt in seinem YouTube-Video seinen falschen Ausweis.
Marvin Wildhage (24) zeigt in seinem YouTube-Video seinen falschen Ausweis.  © Screenshot/YouTube Marvin

Mithilfe eines Grafikers fertigte er eine falsche Dissertationsurkunde an, beantragte im Bürgeramt Wedding einen neuen Ausweis. Richtig geprüft wurden seine Angaben offenbar nicht, denn selbst der Name der Uni war frei erfunden.

"Ich dachte, ich lege die Urkunde auf den Tisch, und die schauen in irgendeinem Verzeichnis nach, ob's denn die Uni oder zumindest den Studiengang gibt", berichtet Wildhage in seinem YouTube-Video zum gelungenen Coup.

Stattdessen konnte er nur drei Wochen später seinen neuen Ausweis abholen - inklusive Doktortitel. Zuvor sorgte der junge Mann bereits für Aufmerksamkeit, als er sich beim Training von Hannover 96 und Hertha BSC eingeschlichen hatte.

Um keinen Ärger zu bekommen, hat er den Ausweis ein paar Tage später wieder abgegeben, dennoch drohen ihm nun Konsequenzen. Wie die B.Z. berichtet, hat die Polizei den Fall der Staatsanwaltschaft überreicht. 

Demnach droht ihm im schlimmsten Fall sogar bis zu drei Jahre lang Haft oder aber eine Geldstrafe.

Der Coup von Marvin Wildhage im Video

Der YouTuber hofft hingegen, dass das Verfahren eingestellt werde. Sein Anwalt habe ihm dem Bericht zufolge ohnehin geraten sich nicht zum Verfahren zu äußern.  

"Deshalb werde ich jetzt erst mal abwarten, ob die Sache weiter verfolgt oder doch noch fallen gelassen wird. Vielleicht will die Polizei auch nur ein bisschen schimpfen, um andere abzuschrecken", so der falsche Doktor zur B.Z.

Titelfoto: Screenshot/YouTube Marvin

Mehr zum Thema YouTube:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0