Änderung nach 37 Jahren: Das ist bei Word nun anders!

Deutschland - Es dauerte 37 Jahre, bis Microsofts Textverarbeitungssoftware Word die Gebete der Fans endlich erhörte. Die aktuelle Version markiert doppelte Leerzeichen ab sofort als Fehler.

Satya Nadella, Vorstandsvorsitzender von Microsoft, schaut während seiner Präsentation ein Video an (Archivbild).
Satya Nadella, Vorstandsvorsitzender von Microsoft, schaut während seiner Präsentation ein Video an (Archivbild).  © Elaine Thompson/AP/dpa

Zumindest betrifft diese Änderung eine ganz spezielle Situation: Soll nach dem Ende eines punktierten Satzes und dem Anfang eines neuen Satzabschnittes ein oder zwei Leerzeichen stehen?

Tatsächlich vertraten viele Word-Nutzer die Ansicht, dass nach einem Punkt zwei Leerzeichen hingehören. 

Diejenigen, die nur ein Leerzeichen verwendeten, wurden von Word bislang nicht darauf hingewiesen, falls sie aus Versehen zweimal die Leertaste gedrückt hatten. 

Necromunda - Hiring Gun: Nicht brillant, aber mit ordentlich Wumps hinterm Plasmawerfer
Gaming Necromunda - Hiring Gun: Nicht brillant, aber mit ordentlich Wumps hinterm Plasmawerfer

Zwischen einzelnen Worten hingegen wurde der doppelte Abstand rot als Fehler markiert.

Wie nun viele Twitter-Nutzer berichten, haben Fans der "Ein-Leerzeichen-nach-dem-punktierten-Satzende"-Theorie gewonnen! Microsofts Software markiert den doppelten Abstand ab sofort in seiner aktuellsten Version als Fehler an.

Die Änderung lässt sich jedoch leicht wieder in den Word- Einstellungen rückgängig machen. 

Die Software wurde bereits im Jahr 1983 veröffentlicht und ist somit seit 37 Jahren für viele Computer-Nutzer ein treuer Begleiter.

Viele Twitter-User erfreuen sich derweil an der Tatsache, dass Microsoft ausgerechnet in Corona-Zeiten den Abstand verringert.

Titelfoto: Elaine Thompson/AP/dpa

Mehr zum Thema Technik: