Munderfrischer per Drohne geliefert: Festnahme!

Morbi (Indien) - Da Milliarden Inder noch immer nicht das Haus verlassen dürfen, wurde einer jetzt scheinbar richtig kreativ und lieferte Waren per Drohne aus.

Mit einer Drohne erhielt dieser Mann eine Lieferung an Munderfrischer.
Mit einer Drohne erhielt dieser Mann eine Lieferung an Munderfrischer.  © Screenshot/Instagram/parki_panchat

Schon seit Wochen dürfen die über 1,3 Milliarden Inder das Haus nur dann verlassen, wenn sie überlebenswichtige Mahlzeiten einkaufen oder zum Arzt gehen wollen. Alles andere steht unter Strafe.

Eine Vielzahl an Beamten kontrolliert die Verbote in nahezu jeder Ecke der Hauptstadt Neu-Delhi und ebenso verstärkt in den ländlichen Regionen.

Den Polizisten passt es deshalb gar nicht in den Kram, dass sie scheinbar eine Drohnen-Lieferung mit Kräutern nicht sofort festgestellt haben.

BMW auf Sparkurs: So werden die Produktionskosten gesenkt
BMW BMW auf Sparkurs: So werden die Produktionskosten gesenkt

Erst als der Videoclip auf Tik Tok und Instagram auftauchte, begannen die Gesetzeshüter, Ermittlungen aufzunehmen.

Polizei fahndete nach Drohnen-Piloten

In dem kurzen Video sieht man, wie sich eine Drohne zwei Männern nähert. Einer wartet geduldig auf das unbemannte Flugobjekt, der andere filmt das geschehen.

An der Drohne hängen mehrere Päckchen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um Pan Masala, einem indischen Munderfrischer-Gewürzmix, der meist nach scharfem, aromatischem Essen im Mund zerkaut wird.

Da nicht sofort klar war, was die Drohne liefert, ermittelte die Polizei mit Hochdruck in der Angelegenheit, wie India Today berichtete.

Nach kurzer Zeit vermeldeten die Ermittler den Fahndungserfolg. Zwei Männer würden in Zusammenhang mit diesem Video verhaftet worden sein. Ob es sich um die zwei Empfänger handelt oder der Absender der Lieferung erwischt wurde, ist nicht bekannt.

Es ist ebenso unklar, welche Strafe den beiden Unbekannten droht.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/parki_panchat

Mehr zum Thema Technik: