Nein, hier geht kein elektrisch betriebener Bus in Flammen auf

Perugia - Um die Elektromobilität zu diskreditieren, ist manchen Menschen jedes Mittel recht. Es werden etwa Beispiele für die Risiken der Technologie herangezogen, die überhaupt nichts damit zu tun haben.

Das Video, in dem ein Bus in Italien in Flammen aufgeht, kursiert derzeit in den sozialen Netzwerken.
Das Video, in dem ein Bus in Italien in Flammen aufgeht, kursiert derzeit in den sozialen Netzwerken.  © Screenshot: Facebook/Umbria On

So geht in diesem Video nur angeblich ein Elektrobus in Flammen auf.

Verschiedene italienische Medien wie etwa "Rai" und "Perugia Today" berichteten am 16. April 2022 darüber, dass ein mit Methan betriebener Bus in der italienischen Stadt Perugia völlig ausgebrannt sei.

Das Online-Medium "Umbria On" veröffentlichte ein Video von dem Vorfall. Die Bildaufnahmen, die verbreitet werden, sind als Teil dessen wiederzuerkennen. Das umfassendere Bildmaterial von "Umbria On" zeigt jedoch auch den ausgebrannten Bus.

Damit lässt sich das Modell identifizieren. Man findet Bilder der hellblauen Busse aus Perugia. Sie tragen die Aufschrift "Io vado a metano", auf Deutsch: "Ich fahre mit Methan".

Die falsche Behauptung wurde auch in Kenia verbreitet: Dort dichtete man zum Video des brennenden Erdgas-Busses aus Italien die Geschichte, es handele sich dabei um einen Vorfall mit einem elektrischen Linienbus nahe der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

Titelfoto: Screenshot: Facebook/Umbria On

Mehr zum Thema Technik: