22-Jähriger schließt lebensgefährliche Wette ab: "Wäre von innen zerfetzt worden"

Großbritannien - Ein Partyabend hätte für einen 22-Jährigen beinahe tödlich enden können.

Der 22-Jährige schluckte eine Lachgas-Kapsel hinunter. (Symbolbild).
Der 22-Jährige schluckte eine Lachgas-Kapsel hinunter. (Symbolbild).  © 123rf/neydt

Der Brite schloss mit einem Kumpel eine Wette ab. 

"Er zog eine Kapsel aus der Tasche und sagte: 'Keine Chance, dass du das runterkriegst. Das wäre menschlich unmöglich'", so John Finnson (*Name geändert) gegenüber dem "Mirror". Sein Kumpel erzählte ihm, dass er ihm 50 Pfund (umgerechnet: fast 55 Euro) dafür bieten würde, wenn er eine Lachgas-Kapsel hinunter schluckt. 

Ohne richtig darüber nachzudenken, was alles passieren hätte können, nahm er die Kapsel in den Mund und schluckte sie herunter. "Die war so glatt, die ging nichts wie runter", sagte der 22-Jähriger.

Freunde rieten dem jungen Mann in die Notaufnahme zu fahren, um sich die Kapsel entfernen zu lassen, bevor etwas Schlimmeres passiert. 

Im Krankenhaus trauten die Ärzte ihren Augen nicht. "Wenn die Ärzte sich berieten, waren sie besorgt, dass es plötzlich explodieren würde. Wenn das passiert wäre, dann wäre ich von innen zerfetzt worden", erklärte der Brite. Allein durch den Druck hätte die Kapsel explodieren können. 

Die Mediziner setzten Finnson in einen Rollstuhl und teilten ihm mit, dass er nichts mehr essen und trinken sollte. Ein Chirurg konnte die silberne Lachgas-Kapsel dann entfernen und nutzte eine Kamera dazu.

Passiert ist dem Mann nichts, bleibende Schäden wird er nicht davontragen. Glück gehabt. 

Titelfoto: 123rf/neydt

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0