79-Jährige wurde von eigenem Sohn lebendig begraben!

China - Der 58-jährige Ma Mou wurde festgenommen, weil er seine eigene Mutter lebendig begraben haben soll.

Warum Ma Mou seine Mutter auf so bestialische Weise töten wollte, ist bisher nicht bekannt. (Symbolbild)
Warum Ma Mou seine Mutter auf so bestialische Weise töten wollte, ist bisher nicht bekannt. (Symbolbild)  © 123rf/Bogdan Mircea Hoda

Dienstagmorgen um 9 Uhr meldete sich Zhang Mou auf der örtlichen Polizeistation, um einen besorgniserregenden Zwischenfall zu melden.

Ihr Mann sei vor drei Tagen mit seiner Mutter im Auto weggefahren - und die 79-Jährige wurde seitdem nicht mehr gesehen!

Laut Ma Mou habe er die gelähmte Frau bei Verwandten abgesetzt. 

Aber seine Frau wollte ihm diese Geschichte nicht so ganz glauben.

Nachdem er von dem Beamten verhört wurde, gestand er seine grausige Tat.

Er habe die ältere Frau zu einem verlassenen Grab in einem Wald südlich des Landkreises Jingbian gebracht.

Dort hat Ma Mou dann seine eigene Mutter lebendig begraben!

79-Jährige überlebte drei Tage ohne Wasser und Nahrung

Nachdem die Polizei vor Ort eintraf, hörten sie in der Nähe einen leisen Schrei. Er kam von der 79-jährigen Wang Mou, die noch am Leben war. Sie hatte drei Tage ohne Wasser und Nahrung überlebt.

Ein Video zeigt, wie die Beamten die Frau aus der Todesfalle befreien. Die 79-Jährige hatte Glück im Unglück. Ohne fremde Hilfe wäre sie dem Grab nicht entkommen! Wang Mou wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Wie "toofab" berichtet, geht es der gelähmten Frau wieder besser.

Ihr Sohn muss mit einer Anklage wegen versuchten Mordes rechnen. Über seine Beweggründe für die Tat hat der 58-jährige Ma Mou bisher nichts verlauten lassen.

Titelfoto: 123rf/Bogdan Mircea Hoda

Mehr zum Thema Aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0