"Avada Kedavra" auf ukrainischen Raketen: Komiker-Duo legt J.K. Rowling rein!

London - "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (56) ist Opfer eines gefälschten Zoom-Anrufs russischer Komiker geworden, die sich als ukrainischer Präsident Wolodymyr Zelenskyy (44) ausgaben.

Joanne K. Rowling (56) wurde angeblich zu einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskyy (44) eingeladen. Das Gespräch entpuppte sich jedoch als etwas ganz anderes...
Joanne K. Rowling (56) wurde angeblich zu einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskyy (44) eingeladen. Das Gespräch entpuppte sich jedoch als etwas ganz anderes...  © Tolga Akmen/ AFP

Das am 18. Juni veröffentlichte Video zeigt, wie Rowling von dem russischen Komiker-Duo Vovan (36) und Lexus (35) reingelegt wird. Das berichtete unter anderem The Hollywood Reporter.

Sie bekommt den Eindruck vermittelt, sie würde mit dem ukrainischen Präsidenten über ihre Wohltätigkeitsarbeit in der Ukraine sprechen.

Stattdessen werden ihr während des zwölfminütigen Gesprächs allerhand peinliche Fragen gestellt. Der angebliche Präsident erklärte Rowling zunächst, dass er den tödlichen Fluch "Avada Kedavra" aus der Harry-Potter-Reihe auf die Seiten ukrainischer Raketen kritzeln würde.

Gefährliche Beruhigungsmittel-Challenge bringt mehr als ein Dutzend Grundschüler ins Krankenhaus!
Aus aller Welt Gefährliche Beruhigungsmittel-Challenge bringt mehr als ein Dutzend Grundschüler ins Krankenhaus!

Dann gingen sie in die Vollen und fragten die berühmte Autorin nach dem wahren Geschlecht des britischen Premierministers Boris Johnson (58), ob Dumbledore wirklich schwul sei und mit wem der Schulleiter von Hogwarts geschlafen habe.

"Hoffentlich nicht mit einem Transgender", stichelte das Duo und bezog sich damit auf den ständigen Streit des Autors mit der Transgender-Gemeinschaft.

Geldspende wird zu Waffenlieferung umgemünzt

Neben dem Ausmaß ihrer Streiche wurde das Duo Vladimir "Vovan" Kuznetsov (l., 36) und Alexei "Lexus" Stolyarov (35) in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass sie es oft auf prominente Personen abgesehen haben, die der russischen Außenpolitik kritisch gegenüberstehen. Einige vermuten, dass sie staatliche Akteure sind. (Archivbild)
Neben dem Ausmaß ihrer Streiche wurde das Duo Vladimir "Vovan" Kuznetsov (l., 36) und Alexei "Lexus" Stolyarov (35) in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass sie es oft auf prominente Personen abgesehen haben, die der russischen Außenpolitik kritisch gegenüberstehen. Einige vermuten, dass sie staatliche Akteure sind. (Archivbild)  © YURI KADOBNOV/ AFP

Vovan und Lexus fragten die Harry-Potter-Autorin auch, ob sie Harrys Blitznarbe in künftigen Ausgaben ihrer Bestseller-Reihe ändern würde, da sie ihrer Meinung nach dem russischen Militär-"Z", das auf Kreml-Panzern zu sehen ist, sehr ähnlich sei.

"Ich werde mir das ansehen", antwortete Rowling laut The Hollywood Reporter. Hinzufügte sie, dass sie wohl selbst über ihre Wohltätigkeit sprechen müsste, damit es von den sozialen Medien "in die Zeitungen kommen wird".

Rowlings Organisation Lumos half mit Spenden den Kindern und Familien in der Ukraine. Diese eigentlich positive Sache wird von den Komikern umgewandelt: "Ich möchte klären, wohin Sie das Geld schicken, das Lumos gesammelt hat", sagten Vovan und Lexus der Bestsellerautorin.

Er tötete mehrere Menschen: Jahrelang flüchtiger Mafioso gefasst!
Aus aller Welt Er tötete mehrere Menschen: Jahrelang flüchtiger Mafioso gefasst!

"Wir wollen mit Ihrem Geld eine Menge Waffen und Raketen kaufen, um die russischen Truppen zu vernichten, ich hoffe, Sie sind damit einverstanden."

Rowling antwortete: "Wir werden uns um die Kinder kümmern, aber ich möchte wirklich, dass die Ukraine alle Waffen bekommt, die sie braucht."

Eine Sprecherin der Autorin verurteilte die ganze Angelegenheit als "geschmacklos". Das Video sei offensichtlich bearbeitet und stelle "eine verzerrte Darstellung des Gesprächs" dar.

Das Komiker-Duo wurde unter anderem mit Fake-Anrufen bei Berühmtheiten wie Prinz Harry (37), Elton John (75), Billie Eilish (20) und George W. Bush (75) bekannt.

Zuletzt wurde der YouTube-Kanal der beiden gesperrt, als ein Telefonstreich von Vovan und Lexus mit dem britischen Verteidigungsminister Ben Wallace (47) veröffentlicht wurde.

Titelfoto: Tolga Akmen/ AFP

Mehr zum Thema Aus aller Welt: