Baum stürzt auf Kleinbus: Drei Menschen sterben, vier Verletzte!

Neudauberg (Österreich) - In Österreich hat sich wegen eines starken Gewitters eine Tragödie ereignet. 

Feuerwehrleute sind an der Unfallstelle in Neudauberg im Einsatz.
Feuerwehrleute sind an der Unfallstelle in Neudauberg im Einsatz.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Stegersbach

Während eines heftigen Unwetters ist ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt. 

Dabei kamen nach Angaben der Behörden in der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg im Bundesland Burgenland drei Insassen ums Leben. Bei den Opfern handelt es sich nach Polizeiangaben vom Sonntag um drei Männer im Alter von 60, 64 und 70 Jahren. Außerdem wurden vier Insassen verletzt, darunter ein elfjähriges Kind. 

Die Eiche mit rund 70 Zentimeter Stammdurchmesser, die rund sechs Meter neben der Fahrbahn stand, war nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland auf einer Höhe von zwei Metern in einem Sturm abgebrochen und hatte genau den fahrenden Kleinbus getroffen.

Die Region war am Samstag von starken Gewittern getroffen worden. Durch die Unwetterfront wurden auch andere Straßen von umgestürzten Bäumen blockiert. 

Das betroffene Fahrzeug sei für neun Insassen zugelassen, hieß es. 

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr schrieben auf Facebook von einem tragischen Einsatz.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Stegersbach

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0