BlackLivesMatter-Demonstranten reißen Statue von Sklavenhändler nieder

Bristol - Viele Jahre stand sie auf ihrem angestammten Sockel im Zentrum der englischen Stadt Bristol: Die Statue von Edward Colston. Wütende Demonstranten der BlackLivesMatter-Bewegung haben den Sklavenhändler nun jedoch zu Fall gebracht.

Kurzer Prozess: Die Statue von Edward Colston landete in einem nahe gelegenen Fluss.
Kurzer Prozess: Die Statue von Edward Colston landete in einem nahe gelegenen Fluss.  © Twitter Screenshot Ben Birchall

Auf Twitter zeigen mehrere Videos, wie die Statue von einer wütenden Menge niedergerissen und anschließend in einen Fluss geworfen wird.

Demonstranten bespucken sie, beschmieren sie mit Farbe und schlagen mit ihren Skateboards auf sie ein.

Ein Aktivist posiert mit seinem Knie am Hals der Statue - eine deutliche Anspielung auf den Tod des Afroamerikaners George Floyd.

Doch wer war eigentlich Edward Colston, der von 1636 bis 1721 lebte?

Tatsächlich wurde in Bristol schon länger darüber diskutiert, ob die Statue in Gedenken an den Briten überhaupt angemessen sei. Fast 7000 Menschen forderten in einer Petition ihren Abriss.

Denn Colston war einerseits ein Sklavenhändler, der durch die Ausbeutung von Menschen reich wurde - gleichzeitig jedoch auch einer der bedeutendsten Philanthropen seiner Zeit. Mehrere Bildungseinrichtungen in Bristol tragen seinen Namen.

Wurde der ambivalente Colston durch die Statue unnötig verherrlicht oder diente sie viel mehr dem Zweck, die eigene Geschichte nicht zu vergessen?

In den sozialen Medien fallen die Reaktionen entsprechend vielfältig aus. Während manche meinen, die Aktion sei längst überfällig gewesen, sprechen andere von schierem Vandalismus und fordern ihre lokalen Politiker zum Handeln auf.

Laut Polizeisprecher Andy Bennett wurde bereits eine Untersuchung eingeleitet, um "eine kleine Gruppe von Personen zu identifizieren, die eindeutig einen kriminellen Schaden begangen hat".

Titelfoto: Twitter Screenshot Ben Birchall

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0