Dreijährige stirbt auf Spielplatz: Aktion von Freunden soll Familie helfen

Neuseeland - Es ist ein Zwischenfall, der eine ganze Familie in ihren Grundfesten erschüttert: Ein kleines Mädchen ist nach einem tragischen Unfall auf einem Spielplatz gestorben. Nun werden Spenden für die Familie gesammelt. 

Amberlie starb im Alter von nur drei Jahren.
Amberlie starb im Alter von nur drei Jahren.  © Screenshot/Give a Little

Wie genau die erst drei Jahre Amberlie starb, ist offiziell nicht bekannt. Die Polizei beschreibt den schrecklichen Vorfall als "tragischen Unfall".

Das Mädchen hinterlässt ihre Mutter Emma, ihren Vater Rob und auch ihren jüngeren Bruder Theo. 

Vor neun Jahren waren Emma und Rob von Großbritannien nach Neuseeland gezogen. Sie hatten dort ein neues Leben angefangen und eine Familie gegründet. Freunde des Paares haben jetzt eine Spendenseite ins Leben gerufen, um der Familie finanziell unter die Arme zu greifen. 

"Wegen der Covid-19-Pandemie und den weltweiten Reisebeschränkungen ist es sehr schwer und teuer, die Familie nach Neuseeland zu bringen, um sich gegenseitig während der schweren Zeit zu unterstützen", schreiben die Freunde Kristy und Helen auf "Give a Little" über die schwere Zeit.

Auch Emmas Arbeitgeber hat bereits angekündigt, sich an den Kosten zu beteiligen. Das Geld soll dann außerdem für die Beerdigung der Kleinen gedacht sein.

Innerhalb eines Tages spendeten schon mehr als 1000 Leute für Amberlie. Insgesamt kamen so schon umgerechnet mehr als 26.000 Euro zusammen.

Titelfoto: Screenshot/Give a Little

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0