Ein Jahr nach Feuerinferno: Notre-Dame macht Schritt zur Normalität

Paris - Gut ein Jahr nach dem verheerenden Brand von Notre-Dame ist der Platz vor der Pariser Kathedrale wieder für Besucher und Gläubige zugänglich.

Gut ein Jahr nach dem verheerenden Brand von Notre-Dame ist der Platz vor der Pariser Kathedrale wieder für Besucher und Gläubige zugänglich.
Gut ein Jahr nach dem verheerenden Brand von Notre-Dame ist der Platz vor der Pariser Kathedrale wieder für Besucher und Gläubige zugänglich.  © Thibault Camus/AP/dpa

"Notre-Dame ist die Seele von Paris", sagte Bürgermeisterin Anne Hidalgo (60) am Sonntag bei der Wiedereröffnung.

Das Areal vor dem Gotteshaus war wegen Bleiverschmutzung von den Behörden gesperrt worden. 

Auch nach der Wiedereröffnung soll das Gelände regelmäßig gereinigt werden.

Die weltberühmte Kathedrale ist weiter geschlossen. 

Sie war im April vergangenen Jahres bei dem Brand schwer beschädigt worden. 

Präsident Emmanuel Macron hatte unmittelbar nach dem Feuer einen Wiederaufbau innerhalb von fünf Jahren versprochen. 


Experten meldeten aber häufig Zweifel an diesem Zeitplan an.

Titelfoto: Bildmontage: Thierry Mallet/AP/dpa, Thibault Camus/AP/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0